Alte Herren · 31. 10. 2018

SG zeigte erneut große Moral

 

VfR Butzbach – SG Ober-Hörgern/Gambach  4:4 (3:1)

Am Halloween-Abend fand das letzte Feldrunden-Spiel der SG Ober-Hörgern/ Gambach im Jahr 2018 statt. Am Butzbacher Ostbahnhof war man zu Gast bei den Altersgenossen des VfR Butzbach. Beide Teams gingen mit personellen Veränderungen im Vergleich zum Hinspiel, damals 2:1 für die SG, in die Partie.

 

Die ersten 20 Minuten kamen die Münzenberger überhaupt nicht in die Gänge und überlies dem Gastgeber das komplette Spielgeschehen. Die Butzbacher waren in dieser Phase clever und nutzten die Fehler der SG-Hintermannschaft aus und führten schließlich hochverdient mit 3:0. Die SG raufte sich erst danach zusammen und erspielte sich nun auch gute Torchancen. Vergaben zunächst noch Brucker und Isabegovic, so war es Spielertrainer Engling, der nach tollem Zuspiel von Bartschat noch vor dem Halbzeitpfiff auf 1:3 verkürzte.

 

Die zweite Halbzeit begann wieder Butzbach furios und stellte den alten Abstand durch das 1:4 wieder her. Doch dann schaffte es die SG endgültig, den Hebel um zu legen und erspielte sich mit zunehmender Spieldauer immer wieder gute Chancen. Nach zwei erfolgreichen Distanzschüssen von Bartschat und Brucker stand es plötzlich nur noch 3:4. Die SG spielte weiter nach vorn und belohnte sich schließlich noch mit dem Ausgleich zum 4:4 durch Weiser. Auf Grund der zwei unterschiedlichen Halbzeiten stand am Ende der fairen Partie ein gerechtes 4:4 Unentschieden.

 

Die SG Ober-Hörgern/ Gambach beendet die Feldrundensaison 2018 mit gemischten Gefühlen. Einerseits ernüchternd, dass man in den meisten Begegnungen spielerisch und auch läuferisch unterlegen war, erfreulich andererseits, dass die SG Dank einer tollen Moral und hervorragend guter kämpferischen Leistungen nur schwer zu besiegen war.

 

Für die SG geht es nun mit dem Freitagstraining weiter. Solange das Wetter noch mild ist, um 19:00 Uhr auf dem Gambacher Hartplatz, um dann im Winter nach Münzenberg in die Sporthalle zu wechseln und sich auf die kommenden Hallenturniere 2019 vorzubereiten. Neue Spieler sind jederzeit willkommen.

 

SG Ober-Hörgern/Gambach: K. Antmansky – R. Hashimi, V. Holtz, M. Nösse, N. Brucker, C. Arnold, M. Richter, M. Isabegovic, D. Bartschat, M. Engling, M. Korbach, M. Weiser, J. Oeljeschläger

Alte Herren · 19. 10. 2018

SG spielte unentschieden in Obbornhofen

 

SG Obbornhofen/Bellersheim – SG Ober-Hörgern/Gambach  0:2 (0:0)

Am vergangenen Freitag waren die Fußballer der AH SG Ober-Hörgern/ Gambach zu Gast in Obbornhofen bei der Spielgemeinschaft Obbornhofen/ Bellersheim. In der ersten Halbzeit dominierten die Gastgeber die Partie, kamen aber zunächst nicht zu zwingenden Torchancen. Die SG OH/Gambach musste sich hauptsächlich auf die Defensive konzentrieren und kam nur vereinzelt zu offensiven Aktionen. Torlos ging es in die Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel änderte sich der Spielverlauf nicht und Obbornhofen versäumte es, die Überlegenheit für einen Führungstreffer zu nutzen. Bei einem der wenigen Vorstoße gelang es dann Markus Richter, den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen und das 1:0 für die Gäste zu erzielen. Allerdings kamen die Hausherren durch ein Freistoßtor zum Ausgleich.

 

In der Folge stemmte sich die SG OH/Gambach mit aller Kraft gegen eine Niederlage und gab das 1:1 Unentschieden dank einer tollen kämpferischen Leistung nicht mehr aus der Hand. Weiter geht es für die SG Ober-Hörgern/ Gambach mit dem Freitagstraining um 19:00 Uhr auf dem Gambacher Sportgelände und dann am Mittwoch, den 31.10. 2018 mit dem Abendspiel beim VfR Butzbach.

 

SG Ober-Hörgern/Gambach: C. RoncalC. Wolf, V. Holtz, M. Richter, F. Weniger, T. Zimmer, N. Brucker, R. Hashimi, P. Mörler, M. Engling, M. Isabegovic, A. Wolf

Alte Herren |  Ü35-Pokal

SG zieht in die nächste Pokalrunde ein

 

SG Ober-Hörgern/Gambach – 1. FC Rendel  1:0 (1:0)

Nach zuletzt weniger guten Ergebnissen kann die AH-Mannschaft aus den Münzenberger Stadtteilen wieder einen Sieg verbuchen. Im Ü35-Kreispokal, an dem die Spielgemeinschaft diese Saison erstmals teilnimmt, gelang in der ersten Runde ein Sieg gegen die Mannschaft aus Rendel. Zwar hatten die Gäste über die gesamte Spieldauer mehr Ballbesitz und leichte Vorteile, jedoch stand die Defensive der SG sicher und ließ nur wenige Torchancen zu. Vor dem Tor fanden die Rendeler im hervorragend aufgelegten Keeper Sven Richter ihren Meister. Zwar verlor die SG in der Vorwärtsbewegung einige einfache Bälle, dennoch ergaben sich gute Kontergelegenheiten.

 

So fiel auch das Tor des Tages in der ersten Halbzeit durch Spielertrainer und Kapitän Marcel Engling nach toller Vorarbeit von Peter Preller. Razul in Halbzeit eins und zweimal Dennis Gattwinkel in der zweiten Halbzeit hatten weitere gute Gelegenheiten, den Vorsprung auszubauen. Letztlich blieb es nach einer intensiven Begegnung beim 1:0 Sieg für die SG Ober-Hörgern/ Gambach. In der nächsten Runde wird man wohl als Underdog in die Partie gehen, denn es wartet kein geringerer als das Team des SV Nieder-Weisel.

 

SG Ober-Hörgern/Gambach: S. Richter, V. Holtz, O. Lecke, C. Wolf, M. Richter, N. Brucker, P. Preller, M. Isabegovic, M. Nösse, P. Mörler, M. Engling, Razul, D. Gattwinkel, C. Mihm

Alte Herren · 10. 8. 2018

SG verliert gegen Traiser FC

 

SG Ober-Hörgern/Gambach – Traiser FC   0:2 (0:2)

Am vergangenen Freitagabend spielte die SG Ober-Hörgern/Gambach auf dem Gambacher Sportplatz gegen die Mannschaft vom Traiser FC. In den ersten Minuten des Derbys waren beide Mannschaften auf dem harten Rasenplatz bemüht, durch Ballbesitz die Ordnung im Spiel zu finden. Dies gelang den Traiser etwas besser und so hatten die Gäste auch die ersten Annäherungsversuche auf das Tor der SG. Tim Großmann war es dann, der mit einem satten Volleyschuss aus 16 Metern das 1:0 für Trais erzielte. Es dauerte nicht lange, da kamen die Traiser über die rechte Seite zur Flanke und Ralf Hoppe schob zum 2:0 nach missglücktem Klärungsversuch der SG-Defensive ein.

 

Die SG spielte teilweise ordentlich nach vorne, jedoch kam man an der guten Trais-Defensive nicht vorbei. So musste eine Standardsituation her: Nach einem Kessler-Freistoß landete der Ball zwischen drei Mitspielern, die wohl zu überrascht waren, um aufs Tor zu schießen. Die beste Gelegenheit hatte dann Razul, als er ein Traiser Missverständnis in der Abwehr ausnutzte und alleine auf den Torwart zulief. Jedoch war der Schuss zu unplatziert und landete neben dem Tor.

 

In Halbzeit zwei sahen die Zuschauer dann ein Spiel, in dem der Gast aus Trais leichte Vorteile hatte. Die SG kam zu keiner zwingenden Torchance. Und was die Gäste aufs Tor brachten, konnte entweder von der Verteidigung abgeblockt werden, oder der gute Torwart Normen Schneider war in seinem ersten Einsatz für die SG zur Stelle. Es dauerte bis kurz vor Schluss, bis sich wieder etwas Nennenswertes ergab. So verpasste es die SG, das Spiel wieder spannend zu machen, als Nils Brucker mit seinem Schuss aus 18 Metern scheiterte. Der Ball sprang vom linken Innenpfosten an den rechten Pfosten und konnte schließlich geklärt werden. Auf der Gegenseite forderten die Gäste nach einem Zweikampf im Strafraum einen Strafstoß, doch der Pfiff blieb aus.

 

Da die Traiser an diesem Abend leichte Vorteile im Spiel hatten, geht die 0:2 Niederlage in Ordnung. Nach einem sehr fairen Spiel tauschte man sich bei dem ein oder anderen Erfrischungsgetränk freundschaftlich aus. Ein Dankeschön geht an den Schiedsrichter Uwe Hölzemann.

 

Weiter geht es für die SG Ober-Hörgern/Gambach in der ersten Runde des Kreispokals der AH-Mannschaften. Im Heimspiel am kommenden Freitag, 17.8.2018, ist die Mannschaft aus Rendel zu Gast. Anstoß: 19:00 Uhr.

 

SG Ober-Hörgern/Gambach: Norman Schneider – Razul, Volker Holtz, Oliver Lecke, Nils Brucker, Markus Richter, Peter Mörler, Clemes Mihm, Christian Wolf, Marcel Engling, Dirk Bartschat, Thomas Kessler, Marco Nösse

Alte Herren  · Ü35-Pokal

Alte Herren treffen auf 1. FC Rendel

In der 1. Runde des Ü35-Pokals trifft die SG Ober-Hörgern/Gambach auf den 1. FC Rendel. Das ergab die Auslosung am 13. Juli 2018.

 

Das Spiel findet am 17. August 2018 um 19.30 in Gambach statt!

25. 5. 2018 · SG Ober-Hörgern/Gambach – SG Melbach

Gerechtes Unentschieden der AH

 

Bereits beim letzten Aufeinandertreffen im vergangenen Jahr sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Fußballpartie, damals mit dem 3:2 Auswärtssieg der Alten Herren aus den Münzenberger Stadtteilen. Bei sommerlichen Temperaturen am Freitagabend konnten beide Teams gute Mannschaften aufbieten, was Aussicht auf einen tollen Fußballabend versprach.

 

Die Melbacher machten zu Beginn der Partie einen läuferisch stärkeren Eindruck, so dass die erste Halbzeit aus Sicht der SG OH/G wenig zufriedenstellend verlief. Im Spielaufbau konnte der Ball nicht lange gehalten werden, so dass die Offensive praktisch nicht zu Stande kam. Melbach spielte sich einige Chancen heraus, belohnte sich aber noch nicht. Völlig überraschend dann das 1:0 für das Heimteam. Bei einem der wenigen Vorstöße war es Omid, der mit einer Bogenlampe aus einem Pressschlag heraus das glückliche 1:0 erzielte.

 

Dies war wohl der Weckruf für Melbach, um deren Chancenübergewicht in Zählbares umzuwandeln. Nach dem hochverdienten Ausgleich bekam man in der Defensivbewegung zunehmend weniger Zugriff im Mittelfeld und so folgte innerhalb kurzer Zeit das 2:1 und das 3:1 für die Gäste. Mit dem Halbzeitpfiff konnte der souveräne Schiedsrichter Uwe Hölzemann eine aufkommende Diskussion bei einer strittigen Szene geschickt unterbinden.

 

Im zweiten Durchgang wechselte die SG OH/G im Mittelfeld und stand dadurch wesentlich kompakter als in Hälfte eins. So konnten die Melbacher zunächst vom eigenen Sechzehner ferngehalten werden und man erspielte sich nach vorne hin endlich eigene Torchancen. Bei einem Angriff über die linke Seite flankte Wolf butterzart in den Strafraum, sodass Razul den Ball mit dem Knie einfach nur noch ins Tor befördern musste. Beim nächsten Angriff lief es wieder über die Außenbahn, diesmal über die rechte Seite. Nach punktgenauer Mörler-Flanke köpfte Omid zum 3:3 Ausgleich.

 

Nun wurden die Bemühungen der Melbacher wieder konsequenter und es gestaltete sich eine offene Partie, wobei Brucker eine gute Gelegenheit zur Führung für die Gastgeber liegen ließ. Doch Razul machte es wenige Minuten später besser und schlenzte die Kugel zur erneuten Führung zum 4:3 in die Maschen der Melbacher. Leider gelang es nicht, den vermeidlichen Sieg über die Zeit zu retten. Mit dem Abpfiff gelang Melbach nach einer Ecke noch das 4:4.

 

In der Endabrechnung ein durchaus gerechtes Ergebnis. Den Zuschauern wurde eine packende Begegnung geboten mit vielen Toren. Im Anschluss konnte freundschaftlich die 3. Halbzeit angegangen werden. Alles in allem ein toller Fußballabend. Ein besonderer Dank geht an den Schiedsrichter Uwe Hölzemann.

 

SG Ober-Hörgern/Gambach: T. Zimmer, O. Lecke, Razul, V. Holtz, N. Brucker, C. Wolf, P. Mörler, M. Richter, Omid, T. Kessler, D. Bartschad, M. Engling, L. Cirne, M. Isabegovic, H. Diehl

Alte Herren · Saisonstart

Guter Saisonstart für SG Ober-Hörgern/Gambach

Am vergangenen Freitag, den 27.4.2018 war die AH-Mannschaft der SG Ober-Hörgern/Gambach im zweiten Spiel des Jahres 2018 zu Gast bei den Altersgenossen des VfR Butzbach. Bereits eine Woche zuvor startete die SG ihre Feldrunde im Freundschaftsspiel bei den AH des Traiser FC. Im Derby war Trais eigentlich die bessere Mannschaft und hatte einige gute Torchancen. Doch durch guten Einsatz, leidenschaftlicher Kampf und auch mit dem notwendigen Glück verdienten sich die Mannen um Spielertrainer Marcel Engling ein 1:1 Unentschieden.

 

VfR Butzbach – SG Ober-Hörgern/Gambach 1:2

Zu Beginn des Spiels tasteten sich zunächst beide Mannschaften erst einmal ab und das Spiel fand überwiegend im Mittelfeld statt, geprägt von vielen überhasteten Fehlpässen auf beiden Seiten. Die SG bemühte sich die Ordnung zu finden und das gelang mit zunehmender Spieldauer immer besser. So kam die SG zu den ersten Torschuss-Versuchen. In der 15. Minute fiel dann die Führung: Nach tollem Spielzug über die rechte Seite mit Dosdal und Omid brachte letzterer das Leder flach vor das Tor. Der Ball flutschte durch das Getümmel aus Torwart, Verteidiger und Stürmer und landete letztlich am langen Pfosten beim einschussbereiten Thomas Keßler, der aus spitzem Winkel gekonnt netzte.

10 Minuten später war es wieder Omid, diesmal über die linke Seite, als er den Ball in den Sechzehner flanken wollte. Seine Hereingabe wurde geblockt und die Bogenlampe landete zentral am Strafraumrand. Brucker schoss per Direktabnahme auf das Tor und der Ball zappelte unten rechts im Eck – 2:0 für die SG.

 

In der ersten Halbzeit hätte Butzbach dann fast auch noch getroffen. Nach einem Flatterball konnte Keeper Zimmer den Ball nicht richtig fassen und der Ball sprang noch an den Innenpfosten zurück auf die Linie, wo die Verteidiger gerade noch rechtzeitig vorm einschussbereiten Stürmer klären konnten.

 

In Halbzeit zwei versuchte Butzbach das Spiel an sich zu reißen. Doch in der Defensive stand die SG sehr gut organisiert und ließ keine nennenswerten Torchancen zu. Die sich bietenden Räume konnte man in den fast schon unzähligen Konterversuchen nicht zählbar nutzen. So vergaben Richter, Engling und Keßler „100%ige“ Torchancen im Minutentakt. Sinnbildlich für die schwache Offensivleistung der SG in der 2. Halbzeit war ein Konter 10 Minuten vor Schluss, als man mit 4 Spieler auf 2 Verteidiger zu stürmte und keinen Torschuss zustande brachte. Und so kam es wie so oft im Fußball. 5 Minuten vor Ende gelang dann Butzbach noch der Anschlusstreffer. Die SG konzentrierte sich noch einmal und ließ dann doch nichts mehr anbrennen.

 

Unterm Strich ein hochverdienter 2:1-Sieg in einer fairen Begegnung, den man aber auf Grund der mangelnden Torausbeute fast noch verschenkt hätte. Weiter geht es nun für die SG Ober-Hörgern freitags mit dem Training um 19:00 auf dem Rasenplatz in Gambach, ehe dann am 25. Mai 2018 um 19:00 Uhr das nächste Freundschaftsspiel gegen die AH aus Melbach auf dem Sportgelände des FC Gambach ansteht.

 

Aufgebot der SG Ober-Hörgern/Gambach

Thorsten Zimmer – Razul, Clemens Mihm, Oliver Lecke, Peter Mörler, Nils Brucker, Markus Richter, Marcel Engling, Omid, Issa Isabegovic, Thomas Keßler, Marcel Dosdal, Thorsten Düringer 

17. März 2018 · AH-Turnier der TSG Wölfersheim

Marco Nösse wurde als „Bester Torwart“ ausgezeichnet

Hinten, von links: Clemens Mihm, Nils Brucker, Christian Wolf, Dirk Bartschat, Issa Isabegovic – Vorne, von links: Volker Holtz, Marco Nösse, Marcel Engling, Markus Richter

 

Die Alt-Herren-Fußballer der SG Ober-Hörgern/Gambach nahmen am Samstag, 17. März 2018, am Hallenturnier der TSG Wölfersheim teil. Da zwei Teams kurzfristig absagten, wurde der Spielmodus geändert und die sechs Mannschaften spielten „Jeder gegen Jeden“.

 

Nachdem die SG Ober-Hörgern/Gambach bereits im Januar bei den AH-Hallenkreismeisterschaften in Echzell mit nur einem Punkt und ohne erzieltes Tor sehr enttäuscht ausschied, hieß das Ziel nun, es besser zu machen, die Favoriten ärgern und nicht wieder Letzter zu werden.

 

SG OH/G – SV Reichelsheim (0:3)   Im Ersten Spiel kam es zu der Begegnung gegen SV Reichelsheim, in der man noch eine Rechnung von dem Echzell-Turnier offen hatte. Doch leider fand man nicht die nötige Ordnung im Spiel und leistete sich im Abwehrverhalten zu große Fehler. Zudem hatte es den Anschein, dass die gesamte Mannschaft verunsichert war. Zwei gute Torchancen wurden zwar herausgespielt, doch leider ohne Erfolg. Die größte Chance hatte Christian Wolf, als er zu genau zielte und das Leder nur an den Innenpfosten setzte. So hieß es am Ende verdient 3:0 für Reichelsheim.

 

SG OH/G – TSG Wölfersheim (4:2)  Gegen die TSG Wölfersheim lief es dann für die Mannen um Spielertrainer Marcel Engling besser. Nach dem 1:0 durch Nils Brucker nutzten die Wölfersheimer allerdings zwei Unachtsamkeiten in der SG-Abwehr, sodass es wie aus dem Nichts 1:2 stand. Das Team ließ sich davon aber nicht schocken und fand schnell wieder die spielerische Linie. Nach artistischer Ballannahme glich Christian Wolf gekonnt aus und Nils Brucker traf nach Ecke von Markus Richter im zweiten Versuch zur erneuten Führung zum 3:2. Kurz vor Spielende markierte Dirk Bartschat nach einem Konter das 4:2-Endergebnis.

 

SG OH/G – KSV Berstadt (2:0)  Im dritten Spiel hieß der Gegner KSV Berstadt, welcher in seinen ersten Partien ziemlich chancenlos war und hohe Niederlagen kassierte. Die somit favorisierte SG Ober-Hörgern/Gambach setzte sich aber nicht unter Druck und blieb im ganzen Spiel souverän. Die Abwehrreihen um den leidenschaftlich kämpfenden Volker Holtz und dem starken Clemens Mihm ließen im gesamten Spiel keine einzige Torchance zu. Matchwinner der Partie war dann letztlich Goalgetter Dirk Bartschat, der beide Tore zum 2:0 Endstand erzielte.

Marcel Engling bei der Pokalüberreichung.

SG OH/G – FCO Fauerbach (1:2)  Im Vorfeld des 4. Spiels gegen FCO Fauerbach wurde der Rechenschieber ausgepackt. Sehr wahrscheinlich würde der Sieger dieser Partie den 3. Platz des Turniers belegen. Folglich war das Spiel hart umkämpft und sehr intensiv. Fauerbach nutzte seine erste gute Chance zur 1:0 Führung. Das zwischenzeitliche 1:1 erzielte Neuzugang „Issa“ Isabegovic. Die ausgeglichene Partie wurde durch ein Missverständnis in der SG-Abwehr zu Gunsten von Fauerbach entschieden. Die Fauerbacher waren gegen Ende der Partie dann clever genug, ein mögliches Aufbäumen der SG durch geschicktes Zeitspiel zu unterbinden. So blieb es am Ende beim knappen 2:1-Endstand für Fauerbach.

 

SG OH/G – SV Nieder-Weisel (0:2)  Im letzten Spiel ging es für die SG gegen das mit Abstand beste Team des Turniers, den SV Nieder-Weisel, die bis dahin alle ihre Spiele gewonnen hatten. Die SG erwies sich jedoch als harter Brocken. In dem Spiel gelang es, die beste Leistung des Turnieres abzurufen. Die Defensive stand oft richtig und das 0:0 konnte lange gehalten werden, nicht zuletzt dank des herausragenden Torhüters Marco Nösse, der die Nieder-Weisler Chancen mit seinen Paraden zunichte machte. Nils Brucker und Markus Richter hatten sogar zwei Riesenchancen zur Außenseiter-Führung. Nach einem langen Turniertag fehlte gegen Ende der Partie die nötige Kondition, um gegen den großen Favoriten zu punkten. Die individuelle Klasse des Gegners setzte sich dann durch und so verlor man trotz sehr guter Leistung 0:2 und beendete das Turnier ehrenhaft.

Wurde zum „Besten Torhüter des Turniers“ gekührt: Marco Nösse

 

Turnierergebnis   Aus den 5 Partien erreichte die SG 6 Punkte bei 7 erzielten Toren und 9 Gegentoren. Das bedeutete in der Endabrechnung einen aus SG-Sicht guten 4. Platz. Doch das Sahnehäubchen des Tages war die Auszeichnung von Torhüter Marco Nösse zum besten Torhüter des gesamten Turniers. Ausschlaggebend dafür war sicherlich auch Nösses hervorragende Leistung im letzten Spiel gegen den SV Nieder-Weisel, als er über sich hinauswuchs und etliche Paraden auspackte.

 

Die Torschützen der SG Ober-Hörgern/Gambach

3 Tore: Dirk Bartschat

2 Tore: Nils Brucker

1 Tor: Christian Wolf, Issa Iabegovic

 

Nils Brucker

TFV-Weihnachtsfeier

Abteilung Fußball

Sa, 15. 12. 2018
ab 19 Uhr

Clubheim des TFV

„Back-II-Party“ mit DJ OMS
80er, 90er, 00er

Sa, 29. 12. 2018 
ab 21 Uhr

DGH Ober-Hörgern