Saison 2019/2020

Wetterauer Torjäger-Cup 2019/2020

Christian Teschner: Torjäger des Monats


Große Ehre für TFV-Spielertrainer Christian Teschner. Er war klassenübergreifend in den
Monaten Juli und August mit zehn Toren für den A-Ligisten bester Torschütze der Wetterau und gewann damit den Pokal beim „Wetterauer Torjäger-Cup“. Die Übergabe samt Pokal, „WZ-Torjäger“-Shirt und Gratulationen von Sponsor Stefan Raab (Wüstenroth-Finanzagentur) im Bad Nauheimer Kurpark fand am vergangenen Freitag, 6. September 2019, im Beisein von Uwe Born (WZ-Torjäger-Chef) und Philipp Keßler (WZ-Sportredaktion) sowie vom 2. Vorsitzenden Florian Düringer statt.

Von links: Philipp Keßler, Stefan Raab, Christian Teschner, Uwe Born, Florian Düringer. (Quelle/Foto: Wetterauer Zeitung/Nickolaus)
Von links: Trainer Christian Teschner, Lars Leipold, Giuseppe Modugno, Jannik Dietz, Spielausschussvorsitzender Felix Weniger,

 

Saison 2019/2020

Weitere Neuzugänge für den TFV

Kurz vor dem Start in die neue Saison 2019/2020 kann der TFV Ober-Hörgern 3 weitere Verstärkungen vermelden: Neben Kevin Nguyen (21, SV Ossenheim) und Jannik Dietz (30, VfR Lich), dier bereits einige Trainingseinheiten in der Vorbereitung unter Trainer Christian Teschner absolvierten, unterzeichneten am gestrigen Mittwoch abend außerdem Giuseppe Modugno (31, VfR Lich) sowie der langjährige Torhüter Lars Leipold (30, SG Trohe/Alten-Buseck), der künftig im Feld aktiv sein wird.

Der TFV heißt seine Neuzugänge herzlich willkommen in der TFV-Familie und wünscht ihnen auf diesem Wege viel Spaß und Erfolg im Dress der „Gelb-Schwarzen“.

TFV Ober-Hörgern I – TSV Lang-Göns II  3:2 (2:0)

Zum letzten Testspiel vor Rundenstart empfing der TFV die zweite Mannschaft des TSV Lang-Göns. Diese wird mittlerweile vom Ex-TFVler Georg Hoppe trainiert. In seinem ersten Jahr als Trainer schaffte dieser gleich den souveränen Aufstieg von der B- in die A-Liga Gießen!
 

Beide Mannschaften versuchten es über einen sicheren Spielaufbau in den Strafraum der anderen Mannschaft zu kommen. Jedoch waren beide Defensiv Reihen sehr gut eingestellt und fingen spätestens am Strafraum die Bälle ab. Die erste Chance lag auf Seiten des TFV. Andreas Sturm brachte eine Flanke aus dem Halbfeld lang in den Strafraum, wo Christian Teschner sich gegen seinen Gegenspieler durch setzte und mit dem Kopf zum Abschluss kam. Der Ball klatschte an den Pfosten und konnte dann geklärt werden. Nur 2. Minuten später fast eine Kopie der ersten Chance. Wieder brachte „Krusty“ einen Flugball aus dem Halbfeld in den Strafraum auf „Teschi“ doch dieses mal ging der Ball deutlich am Tor vorbei.

 

Die Gäste kamen in der 24. Minute zu ihrer ersten guten Chance, allerdings auch unter Mithilfe des TFV. So bekam die Defensive den Ball nicht geklärt und Simon Schreiber kam aus knapp 20 Metern zum Abschluss. Yannik Polleichtner duckte sich weg und der Ball wurde von seinem Rücken im hohen Bogen verlängert. Nico Schneider im Tor, machte ein paar Schritte zurück und sprang hoch. Zu seinem Glück klatschte der Ball auf die Latte und von dort ins aus. Nur 2 Minuten später kam der Ball bis kurz vor die Grundlinie und wurde von Cagatay Demikiran scharf vors Tor gebracht. Dort stand erneut Christian Teschner und vollendete mit dem Kopf zum 1:0. Torwart Rocco Aiello war hier machtlos.

 

Danach liefen beide Mannschaften sich, wie zum Anfang auch, immer wieder in der Verteidigung fest. Erst kurz vor Ende der ersten Hälfte gab es erneut Torraumszenen zu sehen. In der 42. Minute brachte die eigene Abwehr Nico Schneider im Tor unter Zugzwang. Dieser konnte den Ball nicht klären, sodass Simon Schreiber zum Abschluss kam, jedoch warf sich Johannes Balthes gerade rechtzeitig in den Ball und konnte diesen Blocken. Der Abpraller war dann eine sichere Beute von Nico. Nur 2. Minuten später dann die nächste gute Aktion der Gäste. Erneut konnte die Abwehr des TFV den Ball nicht entscheidend klären und Tim Koritkowski kam aus dem Gewühl heraus zum Abschluss. Doch er verzog und der Ball ging gut 2 Meter am Tor vorbei. Im direkten Gegenzug machte es der TFV besser. Nach dem Abstoß kam der Ball lang auf die rechte Seite zu Marcel Boller. Dieser brachte eine scharfe Flanke auf den 2. Pfosten, dort Grätschte ein Verteidiger am Ball vorbei und Nutznießer war Christian Teschner. Dieser nahm den Ball direkt und ließ Rocco Aiello im Tor erneut keine Chance, 2:0! Kurz danach war dann auch Halbzeit. 

 

Die zweite Hälfte begann dann ähnlich wie die erste und es brauchte wieder etwas um Torannäherung zu sehen. Doch mit der ersten Chance verkürzten die Gäste gleich. Dabei nutzten diese, eine „alte Schwäche“ des TFV aus. Nach einer Ecke des TFV wurde man eiskalt ausgekontert. Der Ball kam lang auf Kai Kamin, der erst kurz vor dem Strafraum regelwidrig von Max Wolfheimer  zu Fall gebracht wurde. In einem Punktspiel hätte der Schiedsrichter wohl auch die Rote Karte ziehen müssen! Kai Kamin trat den fälligen Freistoß aus knapp 20 Metern selbst, direkt aufs Torwarteck. Nico Schneider hatte wohl auf die andere Ecke spekuliert und erreichte den Ball nicht mehr und somit hieß es nur noch 2:1.

 

In den folgenden 10 Minuten ergaben sich Torchancen fast im Minutentakt auf beiden Seiten. Zunächst köpfte Simon Schreiber, auf Flanke von Simon Leipert, in die Arme von Nico Schneider. Kurz danach erkämpfte sich Max Wolfheimer auf Höhe der Mittellinie den Ball und übergab an Gunar Geitel. Dieser legte sich den Ball zurecht und schoss aus circa 25 Metern am Tor vorbei. Kurz danach spielte erneut Gunar auf die rechte Seite zu Basti Hampel. Dessen erster Flankenversuch wurde abgeblockt, doch er setzte nach und brachte die Kugel per Flanke zurück zu Gunar. Dieser stieg hoch, köpfte aber deutlich am Tor vorbei. Wiederum nur kurz danach gab es Freistoß aus knapp 25 Metern für den TFV. Dennis Gattwinkel schoss diesen direkt, jedoch ebenfalls am Tor vorbei.

 

In der 72. Minute dann wieder etwas zählbares für den TFV. Andreas „Krusty“ Sturm flankte von der Mittelinie bis in den Strafraum. Gunar Geitel und Torwart Rocco Aiello wollten zum Ball, doch dieser sprang auf und über beide Spieler hinweg ins Tor zum 3:1. Nur 1. Minute später setzte sich Max Wolfheimer über seine linke Seite wunderbar durch und brachte den Ball scharf und halbhoch vors Tor, dort versuchte Gunar Geitel den Ball im Flug zu erreichen, verpasste jedoch Haarscharf. Danach machten dann die Gäste wieder etwas mehr Druck und beim TFV schwanden allmählich die Kräfte. Nach 75. Minuten schoss Kai Kamin einen Freistoß aus 35 Metern über das Tor und kurz darauf schoss Simon Schreiber aus knapp 20 Metern ebenfalls übers das Tor. In der 80. Spielminute spielte Alfredo Mitteis zu Max Wolfheimer, dessen Querpass wurde jedoch abgefangen und es wieder gekontert. Ein langer Ball, wo die TFV-Abwehr wohl auf Abseits spekulierte, kam zu Simon Schreiber. Dieser lief allen davon, ging am herauseilenden Torwart Nico Schneider vorbei und vollendete sicher zum 3:2. Bis auf einem Fernschuss aus 25 Metern, von Torsten Sturm, der sein Ziel jedoch verfehlte, passierte nicht mehr viel und es blieb beim wohl verdienten 3:2.

 

Kommenden Sonntag startet die neue Saison. Die zweite Mannschaft empfängt die FSG Wisselsheim II (Anpfiff 13:00 Uhr) und die erste Mannschaft hat den SV Germania Ockstadt zu Gast (Anpfiff 15:00 Uhr).  [Bericht: sspin]

 

Torfolge: 1:0, 2:0 (24', 43') Christian Teschner, 2:1 (55') Kai Kamin, 3:1 (72') Andreas Sturm, 3:2 (80') Simon Schreiber

 

SR: Klaus Neubauer

 

TFV-Kader: Nico Schneider – Yannick Polleichtner (c), Johannes Balthes, Dennis Gattwinkel, Torsten Sturm, Alfredo Mitteis, Andreas Sturm, Cagatay Demikiran, Marcel Boller, Max Wolfheimer, Christian Teschner – Gunar Geitel, Bastian Hampel

TFV Ober-Hörgern I – SG Reiskirchen/Bersrod/Saasen I  1:6 (0:2)

Zum 2. Vorbereitungsspiel empfing der TFV die Spielgemeinschaft aus Reiskirchen/Bersrod/Saasen im heimischen Wetterstadion. Trainer Christian Teschner musste aufgrund einiger kurzfristiger Ausfälle mit lediglich 2 Auswechselspielern auskommen.

 

Die erste nennenswerte Aktion war auf Seiten des TFV. Niklas Eckert war in der 7. Minute schneller als seine Gegenspieler und legte den Ball im Sprint am Torwart Dominik Replinger vorbei. Ein mitgelaufener Abwehrspieler konnte den Ball jedoch deutlich vor der Linie klären. In der 11. Minute wurde Robin Kässmann wunderbar freigespielt und stand allein vor Alexander Eberlein. Den Schuss konnte Alex mit einem klasse Reflex zur Ecke lenken. Diese wurde zu lang geschlagen, jedoch brachte Alexander Nuhn den Ball wieder hoch in die Mitte. Timo Söhren kam aus knapp 5 Metern zum Kopfball und bugsierte die Kugel an den Pfosten. 5 Minuten später machte er es besser, allerdings hatte er hier weniger Probleme. Fahed Al Nasser spielte einen Doppelpass mit Finn Donner und lief allein in den Strafraum. Dort legte er uneigennützig quer zu Timo Söhren, der sicher das 0:1 erzielte. 

 

Jetzt versuchte der TFV Druck aufzubauen und kam zu guten Möglichkeiten. Nach 22 Minuten passte Alfredo Mitteis wunderbar zu Luca Boller. Dieser lief in den Strafraum, verpasste es aber rechtzeitig abzuschließen. So lag der Torwart beim Schuss schon fast auf dem Ball und konnte ihn sichern. Kurz danach eine ähnliche Situation. Diesmal passte Luca Boller genau in den Lauf von Max Wolfheimer. Max kreuzte geschickt den Weg eines Verteidigers und war ebenfalls frei durch. Wieder kam Dominik Replinger aus seinem Kasten. Leider verpasste auch Max den rechtzeitigen Abschluss. So umspielte er den Torwart, blieb danach aber am mitgelaufenen Verteidiger hängen. In der 31. Minute fing Vincent Sturm einen Ball kurz vor der Mittellinie ab und leitete direkt weiter zu Luca Boller. Dieser flankte aus dem Halbfeld in Richtung des Strafraums, wo Christian Teschner den Ball direkt mit dem Kopf nahm. Seine Bogenlampe ging zwar über den Torwart, aber auch am Tor vorbei. Nur 2 Minuten später leistete sich Kapitän Yannick Polleichtner einen Fauxpas. Sein viel zu kurz geratener Rückpass zum Keeper erlief sich Timo Söhren. Dieser umkurvte noch Alex Eberlein und schob souverän zum 2:0 ein.

 

Bis auf ein abgeblockter Schuss von Christian Teschner (39. Minute) und ein deutlich über das Tor getretener Fernschuss von Christian Erbe (41. Minute) passierte in Halbzeit 1 nicht mehr viel.

 

Bereits 4 Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte der Gast auf 0:3. Nach einer schönen Kombination im Mittelfeld kam der Ball in den Lauf von Niklas Fey. Alex Eberlein musste erneut ins 1:1 gehen, war hier jedoch leider machtlos. Der Angreifer der Gäste schob überlegt ins lange Eck ein und ließ ihm keine Chance. Erneut machte der TFV wieder Druck. Vincent Sturm bediente Marcel Boller, der wiederum flankte vors Tor und Christian Teschner kam zum Abschluss. Erneut konnte der Keeper zur Ecke lenken. Diese brachte Luca Boller in die Mitte des Strafraums. Wieder war Christian Teschner zur Stelle und köpfte genau auf den Torwart. Dieser konnte den Ball nicht fangen und lies ihn fallen. Beim Nachschuss, wiederum durch „Teschi“, hatte er jedoch keine Chance und somit hieß es nur noch 1:3 aus TFV-Sicht.

 

Jetzt machten die Gäste nochmal ordentlich Druck und kamen erneut zu hochkarätigen Chancen. Zuerst verfehlte Niklas Frey mit dem Knie nur haarscharf das Tor und kurz darauf Fahed Al Nasser mit einem Schuss aus 10 Metern. Aber auch auf der anderen Seite gab es Chancen. Christian Teschner tauchte im Strafraum auf und verfehlte das Tor mit seinem Abschluss nur knapp. In der 62. Minute dann aber wohl die Vorentscheidung. Christian Kuhn wurde freigespielt und legte quer zu Niklas Frey. Dieser musste den Ball nur noch einschieben und es hieß 1:4. Die Kräfte beim TFV schwanden immer mehr und so kamen die Gäste zu weiteren guten Möglichkeiten.

 

8 Minuten später war es sogar ein 1:5 aus TFV- Sicht. Dieses Mal bediente Timo Söhren den mitgelaufenen Christian Kuhn und dieser schob ins leere Tor ein. 

Kurz danach war wieder ein Spieler allein vor Alex Eberlein. Jan Kuhnert schoss allerdings am Tor vorbei. Eine weitere hundertprozentige Chance ereignete sich in der 83. Minute. Ein langer Ball erreichte Robin Kaessmann, dieser ging am Keeper vorbei und schoss den Ball an die Latte. Den Nachschuss von Niklas Frey konnte Yannick Polleichtner in höchster Not klären. Die letzte Chance des Spiels hatten erneut die Gäste. Bei einem Rückpass von Torsten Sturm zu Alexander Eberlein bekam Alexander Nuhn seinen Fuß dazwischen und fälschte Unhaltbar für den Torwart ab.

 

Endstand der Partie war 1:6. Eine gerechte, wenngleich auch etwas zu hohe Niederlage für den TFV, der defensiv an diesem Tag nicht auf der Höhe war. Allerdings ist noch genug Zeit für die Mannen um Trainer Christian Teschner bis zum Rundenbeginn, diese Fehler zu analysieren und zu verhindern wissen. 

 

Bereits am komenden Sonntag empfängt man im Wetterstadion die 2. Mannschaft des TSV Lang-Göns, welche vom ehemaligen TFVler Georg Hoppe trainiert wird. 

 

Torfolge: 0:1, 0:2 (14', 34') Timo Söhren, 0:3 (49') Niklas Frey, 1:3 (54') Christian Teschner, 1:4 (62') Niklas Frey, 1:5 (70') Christian Kuhn, 1:6 (87') Alexander Nuhn

 

SR: Marcus-Gernot Kunze

 

TFV-Kader: Alexander Eberlein – Yannick Polleichtner (c), Christian Erbe, Bastian Hampel, Torsten Sturm, Alfredo Mitteis, Marcel Boller, Max Wolfheimer, Niklas Eckert, Christian Teschner, Luca Boller – Cagatay Demikiran, Vincent Sturm

FSG Villingen/Nonnenroth/Hungen II – TFV Ober-Hörgern II   12:1 (5:1)

 

Torfolge: 1:0 (15') Patrick Koch, 2:0 (20') Tim-Alexander Geisler, 2:1 (30') Angelo Deutsch, 3:1 (31') Tobias Kellner, 4:1, 5:1 (40', 45') Patrick Koch, 6:1 (51') Tim-Alexander Geisler, 7:1 (53') Ahmad Alkhallou, 8:1 (55') Patrick Koch, 9:1 (57') Tim-Alexander Geisler, 10:1 (65') Tolga Travaci, 11:1 (75') Florian Schneider, 12:1 (90') Egemen Sencicek

 

SR: Bodo Kirchner

 

TFV-Kader: Norman Schneider, Christian Wolf (c), Sven Lawall, Frank Krätschmer, Johannes Oeljeschläger, Gianluca Spanu, Peter Preller, Marc Trivilino, Cagatay Demikiran, Andreas Heinl, Bastian Hampel – Nico Schneider, Kevin Nguyen, Angelo Deutsch, Felix Weniger, Florian Hampel, Kevin Schneider

Saison 2019/2020 

Auftakt in die Saisonvorbereitung

Am Freitag, 5. Juli 2019 startete der TFV in die Vorbereitungsphase für die kommende Saison 2019/2020. Trainer Christian Teschner konnte nach 5 wöchiger Pause 15 Spieler zum Trainingsauftakt begrüßen, darunter die Neuzugänge Alexander Eberlein (SV Assenheim), Gianluca Spanu (vereinslos), Joshua Allgeier (FC Grüningen) und der bereits in der Rückrunde dazugestoßene Andi Heinl. 

Von links: Trainer Christian Teschner, Alexander Eberlein, Andreas Heinl, Gianluca Spanu, Abteilungsleiter Felix Weniger

Am darauffolgenden Samstag ging es mit 2 schweißtreibenden Einheiten (11 + 15 Uhr) am Wetterstadion weiter. Dazwischen traf man sich zum gemeinsamen Mittagessen im Clubheim des TFV. In der kommenden Woche stehen die nächsten Trainingseinheiten für Montag und Mittwoch an, ehe es am kommenden Freitag zum ersten Vorbereitungsspiel gegen die SG Melbach kommt (Anstoß: 19.30 Uhr im Wetterstadion).

KLA  |  16. Spieltag 19/20

SV Germania Ockstadt I –
TFV Ober-Hörgern I

So, 17. 11. 2019 · 14.45 Uhr

Rasenplatz FB-Ockstadt
SR: Paulo Jorge Santos Cerqueira

KLC1  |  16. Spieltag 19/20

FSG Wisselsheim II –
TFV Ober-Hörgern II

So, 17. 11. 2019 · 17.00 Uhr

Kunstrasen BN-Rödgen
SR: Rainer Millenat