TFV Ober-Hörgern I – Traiser FC I  3:4 (2:1)

Spielbericht folgt...

 

Torfolge: 1:0 (5') Marcel Boller, 2:0 (17') Christian Teschner, 2:1 (21') Daniel Antmansky, 2:2 (51') Johannes Balthes (ET), 2:3 (53') Daniel Edlich, 3:3 (73') Christian Teschner, 3:4 ( 90.+2) Tristan zur Löwen

 

Gelb/Rot: Andreas Sturm (70') wegen wiederholtem Foulspiel

 

Besonderes Vorkommnis: Sven Richter hält Foulelfmeter (71') von Daniel Edlich

 

SR: Mohamed El Yaakoubi

 

TFV-Kader: Sven Richter, Yannick Polleichtner (c), Johannes Balthes, Dennis Gattwinkel, Marcel Boller, Alfredo Mitteis, Torsten Sturm, Andreas Sturm, Max Wolfheimer, Felix Großmann, Christian Teschner – Thomas Zimmermann, Güven Öztürk, Gunar Geitel, Norman Schneider

TFV Ober-Hörgern II – SV Reichelsheim I 0:3 (0:2)

Spielbericht folgt... 

 

Torfolge: 0:1 (2') Abdusamed Gashi, 0:2 (42') Christian Wolf (ET), 0:3 (83') Dustin Rehnelt

 

SR: Dietmar Gillmann

 

TFV-Kader: Norman Schneider, Christian Wolf (c), Jan Schrader, Sebastian Laue, Marco Nöse, Johannes Oeljeschläger, Lukas Schäfer, Markus Richter, Peter Preller, Florian Hampel, Angelo Deutsch – Kevin Schneider, Sven Tauber, Manfred Korbach, Sebastian Spindler

Alte Herren  31. 10. 2018

SG OH/Gambach beendet Feldrunde 2018

 

Am Halloween-Abend fand das letzte Feldrunden-Spiel der SG Ober-Hörgern/ Gambach im Jahr 2018 statt. Am Butzbacher Ostbahnhof war man zu Gast bei den Altersgenossen des VfR Butzbach. Beide Teams gingen mit personellen Veränderungen im Vergleich zum Hinspiel, damals 2:1 für die SG, in die Partie…

 

Lesen Sie weiter

FSG Burg-Gräfenrode I - TFV Ober-Hörgern I  5:3 (2:1)

Die FSG Burg-Gräfenrode, der dritte Gegner in Folge aus den Top 5 der Kreisliga A, war am vergangenen Sonntag das Reiseziel des TFV. Diese Auswärtsfahrt konnte seit langem wieder mal mit einem 14er-Kader angetreten werden, ohne dass man aus dem Kader der zweiten Mannschaft auffüllen musste.

 

Von einer entspannten Personalsituation zu reden, wäre allerdings verfrüht, denn beinahe die halbe Mannschaft ging angeschlagen bzw. direkt aus dem Krankenstand in die Partie. Dass man nach nicht mal zwei Minuten jedoch erneut sehr früh in Rückstand geriet, konnte diesem Umstand allerdings nicht geschuldet sein. Mit dem ersten Torschuss, der von der TFV-Defensive ins Toraus abgefälscht wurde, kamen die Gastgeber folglich zu einem Eckstoß. Dieser konnte vom TFV im eigenen Strafraum nicht entscheidend geklärt werden und Hahn traf dann aus ca. 14m die Unterkante der Latte, von wo aus das Leder Ben Neticha vor die Füße fiel, der aus kurzer Distanz den Ball zum 1:0 über die Linie stocherte (2.). Davon beflügelt, setzten die Hausherren den TFV weiter unter Druck, dem die schwarz-gelben in der Anfangsphase nur wenig entgegen zu setzen hatten. Beinahe folgerichtig nach nicht mal einer Viertelstunde schon der zweite Treffer des Tabellen-2. Erneut stand Ben Neticha goldrichtig und musste die mustergültige Vorarbeit von Jäger und Hahn, die den TFV auf der rechten Seite klassisch ausgekontert hatten, nur noch zum 2:0 aus ca. 11m vollenden (14.).

 

Da auch in der Folge beim TFV wenig zusammenlief, sah sich Hörgerns Spielertrainer Christian Teschner früh dazu gezwungen, zu reagieren und wechselte, trotz weiter anhaltender Knieprobleme, sich selbst und den gerade erst wieder ins Training eingestiegenen Felix Großmann nach zwanzig Minuten ein. Wirklich Besserung brachte das zunächst nicht, denn die Hausherren bearbeiteten den TFV weiter mit hohem läuferischen Einsatz im Mittelfeld und kamen so immer wieder zu gefährlichen Angriffen, bei denen der TFV Glück hatte, nicht noch höher in Rückstand zu geraten. In der 21. Minute tauchte Hahn nach einem schnellen Einwurf frei im Strafraum des TFV auf, setzte das Leder mit seinem versuchten Heber gegen TFV-Keeper Nico Schneider aber knapp über das Tor und wenig später zimmerte der freistehende Goektas nach einer Hereingabe von Hahn das Leder aus ca. 11m volley über den Kasten des TFV (24.).

 

Nach einer guten halben Stunde konnte sich der TFV dann etwas befreien und kam auch gleich zu einer guten Möglichkeit, als Yannick Polleichtner nach einer Balleroberung in Höhe der Mittellinie schnell zu Max Wolfheimer auf links weiterleitete. Wolfheimer umkurvte den weit aus dem Tor gekommenen FSG-Schlussmann und brachte die Kugel vors Tor, wo Christian Teschner mit seiner Volleyabnahme Pech hatte und am Kopf eines auf der Linie postierten Verteidigers scheiterte (33.). Kurz darauf hatte der Spielertrainer des TFV mehr Glück, als man nach einem Eckstoß den zunächst abgewehrten Ball behaupten konnte. Felix Grossmann konnte sich dann am linken Strafraumrand durchsetzen und flankte vors Tor, wo Christian Teschner per Flugkopfball über die Fingerspitzen des FSG-Keepers zum 1:2 aus Sicht des TFV verkürzen konnte (35.). In dieser Phase war der TFV in der Partie angekommen und lieferte den Gastgebern nun ein offenes Match auf Augenhöhe. Zwei Minuten nach dem Anschlusstreffer verfehlte Felix Grossmann aus ca. 25m den Kasten der Hausherren knapp (37.), beim folgenden Angriff der Hausherren setzte Jäger das Spielgerät vollkommen freistehend aus 16m über den TFV-Kasten (38.).

 

Vor der Pause hätte der TFV auch noch zum Ausgleich kommen können. In der 41. Minute geriet eine Hereingabe von Marcel Boller an den langen Pfosten für Christian Teschner etwas zu lang, der dann die Kugel von der Torauslinie wieder scharf vors Tor brachte, wo sich jedoch kein Abnehmer auf Seiten des TFV fand. Unmittelbar vor der Pause brachte dann Torsten Sturm einen Freistoß von der Mittellinie vors Tor, wo wieder Christian Teschner zum Kopfball kam, allerdings wenig Druck dahinter brachte und zudem genau auf den Torwart zielte, der so keine Probleme hatte (44.). Den schwachen Abwurf sicherte der TFV, Marcel Boller visierte aus 18m aber auch direkt den FSG-Torwart an (45.). 

 

Der erste Angriff des TFV nach Wiederanpfiff, hätte dann wohl zum Ausgleich führen müssen, die scharfe Hereingabe von Max Wolfheimer, der zuvor von Teschner freigespielt wurde, brachte Marcel Boller aber am langen Pfosten nicht im Tor unter und bugsierte das Leder übers Tor (46.). Im direkten Gegenzug die kalte Dusche für den TFV, der bei einer Bogenlampe 25m vorm eigenen Tor nicht konsequent zum Ball ging, der so wieder Ben Neticha vor die Füße fiel, der dann nicht lang fackelte, abzog und aus ca. 22m das Leder über den etwas weit vorm Tor postierten TFV-Schlussmann zum 3:1 in die Maschen zimmerte (47.). Eine gute Möglichkeit, direkt wieder ran zu kommen, ergab sich nach einem langen Ball von Torsten Sturm auf Max Wolfheimer, der aber aus spitzem Winkel am kurzen Eck knapp verfehlte (50.). Die Hausherren versuchten in der Folge, den vermeintlich sicheren Vorsprung zu verwalten und kontrollierten über weite Strecken auch die Partie. Der TFV ließ aber nicht locker und nachdem TFV-Keeper Nico Schneider in der 66. Minute einen 18m-Schuss Ben Netichas per Faustabwehr pariert hatte, kam der TFV eine Minute später zum erneuten Anschlusstreffer, der durch einen Ballgewinn am eigenen Strafraum eingeleitet wurde. Der Ball kam über Christian Teschner und Marcel Boller auf links zu Max Wolfheimer, der sich bis zur Grundlinie durchtankte. Seine Hereingabe landete in Höhe des Elfmeterpunktes beim freistehenden Torsten Sturm, der die Kugel überlegt zum 2:3 für sein Team im Eck versenkte (67.). Kurz darauf wurde eine Kopfballablage von Teschner vorm einschussbereiten Wolfheimer von der FSG-Abwehr geklärt (70.) und auf der Gegenseite verfehlte Klotz aus halbrechter Position am langen Pfosten knapp das TFV-Gehäuse (72.).

 

Die Bemühungen des TFV wurden dann zehn Minuten vor Schluss mit dem zu diesem Zeitpunkt nicht mehr unverdienten Ausgleich belohnt. Nach einem Freistoß von Marcel Boller behauptete sich Christian Teschner am langen Pfosten im Kopfballduell und schob dann den Ball aus ca. 2m zum 3:3 neben den Pfosten in die Maschen (80.). Das es aber nicht zum erhofften Punktgewinn reichen sollte, hatte man dem entscheidenden Mann an diesem Tag zu verdanken, der in den Schlussminuten seinen bereits drei Toren noch zwei folgen ließ. Zunächst hielt er in Höhe des Elfmeterpunktes den Schädel in eine Freistoßflanke, die dann an Johannes Balthes vorbei und über TFV-Keeper Nico Schneider hinweg zum 4:3 im Netz des TFV einschlug (84.) und keine fünf Minuten später, versuchte er es einfach mal aus ca. 20m und versenkte die Kugel per Sonntagsschuss zum 5:3-Endstand im Tordreieck des TFV-Kastens (88.).

 

Aufgrund der tollen Moral, eine weitere bittere Niederlage für den TFV, die wohl aufgrund der über weite Strecken verschlafenen ersten Hälfte durchaus in Ordnung geht, in der die Gastgeber noch eine Reihe an guten Möglichkeiten ungenutzt ließen. Ein Punktgewinn wäre aber allerdings auch sicher nicht unverdient gewesen, den man personell angeschlagen und mit schwindenden Kräften gegen letztlich effektivere Gäste in den Schlussminuten aber noch herschenkte. Nun geht es im Derby zuhause gegen die Nachbarn aus Trais, die die Hinspielniederlage zu Saisonbeginn sicher vergessen machen wollen und seit einigen Spieltagen die zum TFV gegensätzliche Entwicklung genommen haben. Personell wird der TFV auch am kommenden Samstag wieder aus dem sprichwörtlich letzten Loch pfeifen, sieht sich im Derby, die bekanntlich ihre eigenen Gesetze haben, aber dennoch nicht chancenlos.

 

Torfolge: 1:0, 2:0 (1', 14') Saber Ben Neticha, 2:1 (35') Christian Teschner, 3:1 (47') Saber Ben Neticha, 3:2 (67') Torsten Sturm, 3:3 (80') Christian Teschner, 4:3, 5:3 (84', 88') Saber Ben Neticha

 

SR: Martin Nguemnang

 

TFV-Kader: Nico Schneider, Yannick Polleichtner (c), Johannes Balthes, Dennis Gattwinkel, Thomas Zimmermann, Marcel Boller, Alfredo Mitteis, Torsten Sturm, Andreas Sturm, Max Wolfheimer, Gunar Geitel – Luca Boller, Felix Großmann, Christian Teschner

TSG Wölfersheim II - TFV Ober-Hörgern II  2:3 (1:1)

Die Mannschaft von Felix Weniger zählte am vergangen Sonntag endlich mal wieder 14 Mann im Kader, allerdings waren einige angeschlagene Spieler dabei. Zudem war Christian Erbe nach seinem Urlaub auch wieder mit von der Partie.

 

In den Anfangsminuten bestimmte die Heimmannschaft klar das geschehen. Sie spielten relativ defensiv, aber schalteten schnell um, sodass die mitaufgerückten 6er Erbe und Brucker keinen Zugriff bekamen, was die Wölfersheimer hin und wieder zu Torchancen nutzten. Die bissen sich an diesem Tag jedoch die Zähne an Norman Schneider im Tor des TFV aus! Immer wieder hielt er grandios im ersten Versuch und war selbst beim Nachschuss immer auf dem Posten. Der TFV hingegen war meist nur aus der Distanz gefährlich. So hatten in der Anfangsphase Brucker und Scheer mit ihren Abschlüssen aus ca. 20m die besten Möglichkeiten, diese gingen allerdings knapp am Tor vorbei.

 

In der 9. Minute schalteten die Wölfersheimer wieder schnell um, Puoria Khorsand stand mutterseelenallein im 16er und traf überlegt zum 1:0. Der TFV übernahm ab da fortan mehr das Geschehen auf dem Platz. Es fehlte allerdings immer der letzte entscheidende Pass. Was wohl an dem schnellen Kunstrasen lag, auf dem sich der TFV alles andere als wohlfühlte. In der 25. Minute wurde man dann erlöst, als Christian Erbe aus 22m draufhielt und der Torwart nur hinterherschauen konnte. Der Rest der ersten Hälfte verlief genauso weiter, der TFV lief an und Wölfersheim versuchte zu kontern. Beiden Mannschaften fehlte jedoch das nötige Quäntchen Glück.

 

Nach der Halbzeit war es eigentlich nur noch der TFV der das Spiel bestimmte. In der 55. Minute erneut Christian Erbe mit einem Lattenschuss aus 25m, Manu Scheer stand richtig und staubte zum 2:1 für den TFV ab. In der 63. Minute dann ein von Flo Hampel auf den kurzen Pfosten getretener Eckball, den sich Geburtstagskind Sven Tauber erlief und eiskalt zum 3:1 vollendete. 

 

Nur kurze Zeit später spielten Weniger und Erbe im Mittelfeld einen Doppelpass und so kam Weniger aus 16m zum Abschluss, der leider nur an den Pfosten klatschte. Mit der letzten Chance im Spiel  verkürtzte Chahid Akhellouf, nachdem er sich vom Mittelfeld bis vors Tor durchdribbelte – 3:2. Dies war dann auch der Endstand.

 

Der TFV II gewinnt verdient auf dem ungewohnten Kunstrasen und fährt endlich mal wieder 3 Punkte ein. 

 

Torfolge: 1:0 (9') Pouria Khorsand, 1:1 (25') Christian Erbe, 1:2 (55') Manuel Scheer, 1:3 (63') Sven Tauber, 2:3 (89') Chahid Akhellouf

 

SR: Fred Hoppe

 

TFV-Kader: Norman Schneider, Christian Wolf (c), Nils Brucker, Markus Zörb, Felix Weniger, Christoph Weil, Kevin Schneider, Christian Erbe, Manuel Scheer, Florian Hampel, Sven Tauber – Michael Pusch, Lukas Schäfer, Manfred Korbach

TFV-Vereinsheft

Die 1. Ausgabe der
WetterstadionNews

der Saison 2018/2019
ist online.

 

 

 

 

Haben Sie Interesse an einer
Anzeige in unserem Vereinshef?

 

Ansprechparter

Florian Düringer

f.dueringer@tfv1972.de

Dauerkarten 2018/19

Ab sofort startet der Dauerkarten-Verkauf für die kommende Saison 2018/2019.

Für Erwachsene kostet diese 30– €,
Rentner bezahlen 25,– €.

Die Dauerkarten gibt es bei Kassenwart Christian Wolf bzw im Clubheim des TFV käuflich zu erwerben!

KLC1 · 17. Spieltag

SG Melbach II –
 
TFV Ober-Hörgern II

So, 18. 11. 2018 · 13:00 Uhr

Rasenplatz Melbach
SR: Wolf-Dieter Mitschele

KLA · 17. Spieltag

SG Melbach I –
 
TFV Ober-Hörgern I

So, 18. 11. 2018 · 14:45 Uhr

Rasenplatz Melbach
SR: Fabian Nussbaum

„Bares für Bärenherz“
Benfiz-Auktion zu Gunsten
der Stiftung Bärenherz

So, 2. 12. 2018 | 17 Uhr
Gewölbesaal | LGS Butzbach

TFV-Weihnachtsfeier

Abteilung Fußball

Sa, 15. 12. 2018
ab 19 Uhr

Clubheim des TFV

„Back-II-Party“ mit DJ OMS
80er, 90er, 00er

Sa, 29. 12. 2018 
ab 21 Uhr

DGH Ober-Hörgern