Klasseneinteilung 2019/2020

 

Kreisliga A Friedberg

Traiser FC 

FC Kaichen 

TuS Rockenberg 

SV Hoch-Weisel 

SKV Beienheim II

Spvgg 08 Bad Nauheim 

FC Nieder-Florstadt 

TFV Ober-Hörgern 

SV Germania Ockstadt 

SG Wohnbach/Berstadt 

SC Dortelweil II

KSG 1920 Groß-Karben 

SG Oppershofen 

FC Rendel 

SV Schwalheim 

VfR Ilbenstadt 

Kreisliga C 1 Friedberg

SG Wohnbach/Berstadt II

FC Nieder-Florstadt II 

TSV Rödgen II

SG Rockenberg/Oppershofen II

SVP Fauerbach II

SV Echzell I

Spvgg. 08 Bad Nauheim II

VfR Butzbach II

TFV Ober-Hörgern II 

TSG Wölfersheim II 

SG Melbach/Dorheim II

FSG Wisselsheim II

FC Gambach I

TSV Ostheim II

SV Ober-Mörlen II

SV Teutonia Staden II

Saisonabschluss 2018/2019 | Thomas Stein verabschiedet

Felix Weniger neuer Abteilungsleiter

Im Anschluss an das letzte Saisonspiel wurde der langjährige Abteilungsleiter „Fußball Senioren“ Thomas Stein im Zuge der Saisonabschlussfeier des TFV Ober-Hörgern von Vorstand und Mannschaft gebührend verabschiedet.
Sowohl der 1. Vorsitzende Sven Lawall als auch die Mannschaft und Trainer Christian Teschner dankten Stein für sein herausragendes Engagement und seine geleistete Arbeit für den Verein und überreichten ihm jeweils ein kleines Geschenk. 

 

Gleichzeitig präsentierte Sven Lawall mit Felix Weniger seinen Nachfolger, der folglich – neben seiner Rolle als Betreuer des TFV II – ab der kommenden Saison 19/20 den Vorsitz im Spielausschuss einnehmen wird.

 

Abschließend dankte der Vorstand allen Ehrenamtlichen, Helfern, Sponsoren und Gönnern des Vereins für die geleistete Unterstütztung in der abgelaufenen Runde. Bei Bratwurst und Bier klang die feuchtfröhliche Abschlussfeier des TFV in ausgelassener Stimmung bis in die Abendstunden aus.

(Von links nach rechts) 2. Vorsitzender Florian Düringer, Thomas Stein, Felix Weniger, 1. Vorsitzender Sven Lawall

TFV Ober-Hörgern I – FSG Burg-Gräfenrode I  3:2 (3:1)

Zum letzten Spieltag der Saison empfing der TFV die FSG Burg-Gräfenrode im Wetterstadion. Da die Roggauer schon sicher aufgestiegen waren, ging es auch für sie um nichts mehr. Der TFV hatte bereits 2 Spieltage vorher den Klassenerhalt unter Dach und Fach gebracht. Christian Teschner hatte einige Stammkräfte zu ersetzen, konnte aber ohne Probleme mit ein paar Spielern der zweiten Mannschaft auffüllen, da das Spiel gegen die TSG Wölfersheim II vom Gegner kurzfristig abgesagt wurde. Somit rückten Niklas Eckert, Bastian Hampel und Cagatay Demikiran nach. Vincent Sturm feierte zudem sein Startelfdebüt in der ersten Mannschaft und machte dies sehr ordentlich.

 

Der TFV begann wie immer sehr aggressiv und versuchte den Gegner bereits in deren Hälfte unter Druck zu setzen. So konnten sich die Roggauer, in der 1. Minute, nur durch einen Befreiungsschlag versuchen zu retten. Diesen fing Johannes Balthes an der Mittellinie ab und schickte Max Wolfheimer den Ball in den Lauf. Max war auf und davon und vollendete mit seinem schwächeren rechten Fuß zum 1:0. Ein paar Minuten später kamen die Gäste dann aussichtsreich in die Hälfte des TFV. Eine Freistoßflanke aus 25 Metern durch Murat Damar konnte allerdings zu Torsten Sturm geklärt werden. Dieser leitete den Ball direkt weiter in den Lauf von Max Wolfheimer. Max ging bis in den Strafraum wo er bei seinem Abschlussversuch zur Ecke abgeblockt wurde. Diese trat er selbst, jedoch deutlich zu kurz. Aber auch der Klärungsversuch der Roggauer geriet zu kurz. So kam Markus Erbe an den Ball und narrte im Strafraum gleich 3 Gegenspieler, ehe er zum Abschluss kam. Lukas Klein im Tor der Roggauer stand allerdings goldrichtig und hatte keine Mühe den Ball abzufangen.

 

Nur kurz danach konnte sich Max Wolfheimer einen Ball erobern und spielte quer in den Strafraum. Dort verpasste Andreas Sturm nur knapp, Christian Teschner bekam den Ball auf der rechten Seite des Strafraumes, spielte noch einen Gegenspieler aus und schoss aus spitzem Winkel aufs Tor. Aber erneut war Lukas Klein auf dem Posten und konnte klären. 

 

Von den Gästen kam bisher äußerst wenig. Außer ein paar Abschlüssen aus der Distanz, die ihr Ziel jedoch deutlich verfehlten oder nur Rückgaben waren, kam nichts weiter. In der 23. Minute stand Max Wolfheimer allein vorm Gästekeeper, Andreas Sturm hatte ihn wunderbar freigespielt. Jedoch behielt der Torhüter die Oberhand und konnte Max seinen Abschluss mit dem Fuß abwehren. Nur 2 Minuten später spielte Dennis Gattwinkel einen Diagonalball von der Mittellinie auf die linke Seite. Christian Teschner nahm den Ball von der Strafraumgrenze direkt mit dem Kopf und überwand FSG-Keeper mit einer Bogenlampe ins lange Eck zum 2:0. 

 

Nachdem ein Schuss von Andreas Sturm gerade so noch abgeblockt werden konnte, kamen die Gäste in der 34. Minute zu ihrer ersten richtigen Torchance. Ein Freistoß aus 20 Metern schoss Florian Fünffinger direkt aufs Tor. Nico Schneider war zur Stelle und konnte den Ball sehenswert zur Ecke lenken. Diese brachte Fünffinger scharf und halbhoch vors TFV-Tor. Im Strafraum wurde der Ball dann gefährlich aufs Tor abgefälscht, doch erneut war Nico Schneider mit einem starken Reflex zur Stelle und konnte den Ball im Nachfassen sichern. Danach wurde direkt wieder schnell nach vorn gespielt. Dennis Gattwinkel erneut mit einer langen Flanke in den gegnerischen Strafraum. Erneut nahm Christian Teschner den Ball direkt, nur dieses Mal mit dem Fuß. Der Abschluss ging jedoch deutlich am Tor vorbei. Aber auch die Gäste machten das Spiel jetzt schnell. Nach dem Abstoß kam der Ball auf die rechte Seite zu Mersaint Banga-Mvaka, der nicht wirklich angegriffen wurde und den Ball quer in den Strafraum spielte. Dort kam aus dem Rückraum der mitgelaufene David Kakur und verkürzte überlegt zum 1:2 aus Gästesicht.

 

Der TFV lies sich davon jedoch nicht beeindrucken und spielte weiter nach vorn. In der 38. Minute setzte sich wieder einmal Max Wolfheimer über links durch. Sein Querpass, zum lauernden Christian Teschner konnte der Torhüter mit dem Fuß verhindern. Max setzte jedoch nach und schob den Ball, erneut mit seinem schwachen rechten Fuß, zum 3:1 ein und stellte somit den alten Abstand wieder her. Die letzte Chance der ersten Hälfte hatten die Gäste, allerdings ging der Abschluss von David Kakur aus 17 Metern knapp am Tor vorbei.

 

Nach der Pause kamen die Roggauer besser in die Partie. Mit dem direkten Wiederanpfiff zog Murat Damar aus circa 30 Metern ab. Nico Schneider konnte den strammen Schuss nach vorn, allerdings zu kurz, abwehren. Den Nachschuss, per Seitfallzieher von Saber Ben Neticha, konnte er dann aber sicher halten. In der 48 Minute brachte Markus Erbe im eigenen Strafraum David Kakur zu Fall, sodass der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied. Diesen Schoss Saber Ben Neticha sicher unten links zum 3:2 ein. Kurz darauf bekam der TFV, nach einem Foul an Andreas Heinl, 17 Meter vor dem Tor einen Freistoß. Christian Teschner schoss diesen direkt über die Mauer und über das Tor. In der 59 Minute dann die große Chance zum Ausgleich für die Gäste. Florian Fünffinger schoss einen Freistoß aus 22 Metern direkt aufs Tor. Der Ball knallte unberührt an die Latte und sprang zurück aufs Spielfeld. Beim Nachschuss von David Kakur war wieder Nico Schneider zur Stelle und konnte den Ball sichern.

 

Danach fing sich der TFV wieder und versuchte mehr Druck nach vorn aufzubauen. So eroberte Torsten Sturm in der eigenen Hälfte den Ball und spielte auf die linke Seite zu Max Wolfheimer. Dieser lief bis kurz vor die Grundlinie, ehe er zurücklegte auf Torsten. Doch den Abschluss mit links, konnte Lukas Klein im Tor sicher halten.

 

Danach kamen kaum noch richtige Torchancen zu Stande. Da beide Abwehrreihen jetzt gut standen und die Bälle meist souverän bereinigten. Hier mussten dann Standards herhalten um für etwas Gefahr zu Sorgen. So köpfte Saber Ben Neticha nach einer Ecke Richtung Tor, jedoch stand Johannes Balthes goldrichtig und konnte den Ball mit dem Kopf klären, Nico Schneider wäre hier aber wohl auch an den Ball gekommen. Aber auch beim TFV waren die Standards nicht ohne. So brachte Torsten Sturm eine Freistoßflanke vors Tor, die Christian Teschner mit links, am Tor vorbei abschloss. Einen weiteren Freistoß aus circa 22 Metern schoss Markus Erbe dann direkt, allerdings auch deutlich übers das Tor. Die letzte richtige Chance hatten die Gäste. David Kakur schoss aus 17 Metern Richtung Tor. Der Ball wurde allerdings zur Ecke abgefälscht. Diese kam auf den zweiten Pfosten wo Saber Ben Neticha den Ball über das Tor schoss.

 

Aufgrund der besseren ersten Hälfte ein verdienter Sieg für den TFV, der allerdings auch etwas glücklich ausfiel da mit dem Wiederanpfiff die Roggauer ordentlich Betrieb machten. Nach dem Spiel feierte der TFV seine Saisonabschlussfeier. Bei kühlen Erfrischungsgetränken und Gegrilltem bedankte man sich bei allen Helfern, Gönnern und Sponsoren.

 

Torfolge: 1:0 (1') Max Wolfheimer, 2:0 (25') Christian Teschner, 2:1 (35') David Kakur, 3:1 (38') Max Wolfheimer, 3:2 (47') Saber Ben Neticha

 

SR: Lars Schneider

 

TFV-Kader: Nico Schneider – Johannes Balthes, Dennis Gattwinkel, Markus Erbe, Thomas Zimmermann, Vincent Sturm, Andreas Sturm, Alfredo Mitteis, Torsten Sturm, Max Wolfheimer (c), Christian Teschner – Cagatay Demikiran, Andreas Heinl, Bastian Hampel, Niklas Eckert

Bilder vom Eierbiertrinken 2019

TFV-Vereinsheft

Die 2. Ausgabe der
WetterstadionNews

der Saison 2018/2019
ist online.

 

 

 

 

Haben Sie Interesse an einer
Anzeige in unserem Vereinsheft?

 

Ansprechpartner

Florian Düringer

f.dueringer@tfv1972.de

Trainingsauftakt 2019/2020
anschl. Spielersitzung

5. Juli 2019 · 19 Uhr

Wetterstadion Ober-Hörgern

Vorbereitung 2019/2020

TFV I – SG Melbach I
12. 7. 2019 · 19.30 Uhr

Wetterstadion Ober-Hörgern