Die Entwicklung des TFV

70er Jahre – Die ersten Erfolge

Obwohl noch nicht im Spielbetrieb des Sportkreises Friedberg integriert, feierten die Fußballer ihre ersten Erfolge. Im Jahre 1973 gewann die Mannschaft die vom FC Gambach ausgerichtete erste Stadtmeisterschaft. Im selben Jahr gewann der TFV das erste Pokalturnier des Traiser FC.

 

Im August 1974 beteiligte sich der TFV Ober-Hörgern erstmals mit zwei Mannschaften am aktiven Spielbetrieb der B-Klasse Friedberg. Da man noch über keinen eigenen Sportplatz verfügte, wurden die Heimspiel im Stadtteil Münzenberg ausgetragen. Das Traineramt übernahm Eckhard Gabriel, als Spielausschussvorsitzender fungierte Erwin Tauber und Lothar Düringer wurde zum Mannschaftskapitän gewählt.

 

1976 übernahm Wilfried Nicolai das Amt des Traines der 1. und 2. Mannschaft. Dieser wurde in der Saison 1977/78 von Hans Nesveda wieder abgelöst. Bereits im selben Jahr konnte die erste Mannschaft eine ausgeglichende Punktebilanz vorweisen und belegte einen Platz im Mittelfeld.


1979 übernahm Egon Antmansky die Aus- und Weiterbildung der 1. und 2. Seniorenmannschaft.

 

Durch die Ausweitung des Fußball-Spielbetriebes und durch fehlende geeignete Übungsleiter trat der Tischtennissport unseres Vereines leider etwas in den Hintergrund. Auch die Damen-Gymnastik-Abteilung verzeichnete eine rückläufige Tendenz, unter anderem bedingt durch die Gründung einer Damenhandballmannschaft in Münzenberg.

Rückschläge

Leider musste unser Fußballverein auch immer weider Rückschläge verkraften.

Als sich am 4. September 1978 ein aus Bayern stammender Spieler unserer Mannschaft anschloss, wusste noch niemand, dass damit eine Menge Ärger verbunden war. Ein Nachbarverein hatte herausgefunden, dass unser Neuzugang bereits einem bayrischen Verein aktiv angehört hatte. Statt unserem Vorstand davon in Kenntniss zu setzen, brachte der Verein aus der Nachbarschaft diese Tatsache gleich zur Anzeige. Daraufhin wurde der Spieler für 7 Monate und unser Spielbetrieb für 2 Monate gesperrt. Jedoch wurde in einem Berufungsverfahren das erlassene Spielverbot gegenüber unserer Mannschaft sowie die verhängte Geldstrafe wieder aufgehoben. Es blieb trotzdem ein bitterer Nachgeschmack.

 

Der nächste Tiefschlag ereignete sich am 15. März 1978. Das in Eigenhilfe fast fertig errichtete Vereinsheim in Münzenberg brannte vollständig nieder. Die Brandkasse kam jedoch für den Schaden auf und stellte einen Betrag von knapp 38.000,– DM zur Wiederherstellung bereit. 

WEIHNACHTSFEIER 2017
Abteilung Fußball

16. 12. 2017 · 19:00 Uhr

Clubheim Ober-Hörgern

RONDO-Verkaufsshow 

Vereinssponsoring

2. 3. 2018 · 19:30 Uhr

Clubheim Ober-Hörgern