TFV Ober-Hörgern II – FSG Wisselsheim I  2:5 (0:0)

Spielbericht folgt...

 

Torfolge: 0:1 (46') Nikolai Fechshuk, 0:2 (48') Antonie Moore, 0:3 (64') Syle Jashari, 1:3 (72') Gunar Geitel, 1:4 (75') Tobias Heilig, 2:5 (85') Antonie Moore, 2:5 (89') Samih Akhellouf

 

SR: Jose Chercoles

 

TFV-Aufgebot: Manfred Korbach – Sascha Lechner, Felix Weniger, Adrian Düringer, Markus Richter, Gunar Geitel, Michael Pusch, Max Wolfheimer, Manuel Scheer, Robin Kipphan – Daniel Prenosil, Samih Akhellouf, Sven Tauber

TFV Ober-Hörgern I – SG Wohnbach/Berstadt I  2:2 (0:1)

Spielbericht folgt...

 

Torfolge: 0:1 (35') Maximilian Koppe, 1:1 (51') Bastian Hampel, 2:1 (71') Christian Teschner, 2:2 (81') Tim Kolodziej

 

SR: Rolf Seifert

 

TFV-Aufgebot: Kevin Antmansky - Sven Lawall, Dennis Gattwinkel, Miguel Roales Terron, Steffen Eller, Andreas Sturm (c), Torsten Sturm, Serbest Yousef, Alfredo Mitteis, Dominik Löbrich, Christian Teschner - Karrar Omar Jabbar, Dominik Löbrich, Luca Boller

TFV Ober-Hörgern II – FC Nieder-Florstadt II  1:5 (0:0)

Die Geschichte dieser Partie dürfte schnell erzählt sein, denn die zweite Mannschaft des TFV an diesem Abend personell gebeutelt wie lange nicht mehr, standen doch mit Michael Wellner, Mario Puschner, Daniel Prenosil und Manuel Scheer gleich vier Spieler im Kader, die mehrere Monate bzw. Jahre nicht mehr gespielt hatten. Hinzu kamen einige weitere angeschlagene Spieler, was alles andere als optimale Voraussetzungen für dieses wichtige Spiel gegen einen direkten Konkurrenten sein sollten.

 

Das Fehlen wichtiger Stammkräfte wie u.a. Kapitän Peter Preller machte sich dann auch gleich in den ersten Minuten bemerkbar, denn es fehlte im Mittelfeld etwas an der Ordnung, was die Gäste gleich in gute Möglichkeiten ummünzen konnten. Zunächst vergab Deis per Kopf aus ca. 5m nach einer Ecke (2., knapp übers Tor), als nächstes versuchte sich Mohammad aus ca. 12m halb rechts (4., am langen Pfosten knapp vorbei) und wenig später hielt TFV-Keeper Michael Wellner einen Schuss von Deis sicher (8., aus 10m halb rechts). Erste nennenswerte Aktion des TFV II, der sich danach etwas stabilisieren konnte und mit großem Kampfgeist dagegenhielt, hatte Max Wolfheimer in der 10. Minute im Zusammenspiel mit Manu Scheer, den Wolfheimer aus ca. 16m unglücklich anschoss und der Abpraller dann sichere Beute des Gästeschlussmanns wurde. Auch in der Folge gingen die wenigen guten Angriffe des TFV II meist über den schnellen Max Wolfheimer, in strafraumnähe kam dann aber der letzte Pass nicht an und so waren es die Gäste, die weiterhin die besseren Möglichkeiten zu verzeichnen hatten.

 

Nach zwölf Minuten setzte Fabian eine Volleyabnahme aus 14m freistehend deutlich über das Tor, der Torschuss von Mohammad wurde in der 15. Minute im Gewühl kurz vor der Torlinie noch gerade zur Ecke abgefälscht und erneut Mohammad scheiterte aus 16m am stark reagierenden Michael Wellner im Tor des TFV (17.). Nach dieser stürmischen Anfangsviertelstunde, konnte sich der TFV II nach und nach in die Partie kämpfen, den Gegner erstmal weitestgehend vom eigenen Tor fernhalten und kam dann nach einer halben Stunde durch Sascha Lechner zum ersten echten Torabschluss, der aber aus 18m sichere Beute des Gästekeepers wurde (31.). Nachdem dann Deis einen weiteren Kopfball nach einem langen Einwurf knapp über den TFV-Kasten gesetzt hatte (35.), bekam der TFV II seine beste Möglichkeit, als Mario Puschner halb rechts im gegnerischen Strafraum frei zum Schuss kam, die Kugel aber aus ca. 12m nicht voll traf und so verzog (40.). Die letzte Torchance der ersten Hälfte hatten dann aber wieder die Gäste, aber Deis verfehlte das TFV-Gehäuse aus 17m knapp.

 

Der zweite Abschnitt begann für den TFV II dann denkbar ungünstig, denn nur kurz nach Wiederanpfiff tankte sich Fabian durch die gesamte TFV-Abwehr und schloss dann aus ca. 14m flach direkt neben den Pfosten zum 0:1 ab (46.). Die postwendende Antwort verpasste dann Manu Scheer nach schönem Zuspiel von Mario Puschner, als er aus spitzem Winkel nur knapp zu hoch zielte (47.). Die Gäste nutzten in der Folge die sich bietenden Chancen aber konsequent und waren schon in der 52. Minute dem zweiten Treffer nahe, aber der 25m-Schlenzer von Yilmaz klatschte nur an den Pfosten des TFV-Tores. Besser machte es Mohammad, der in der 54. Minute, erneut nach einem langen Einwurf, per Kopf am langen Pfosten das 0:2 erzielen konnte. Nur 60 Sekunden später bereits das 0:3 durch Schiederig, der sich halb links im Strafraum durchsetzen konnte und aus ca. 12m den Ball sehenswert unhaltbar in den Winkel des TFV-Kastens zirkelte (55.). Die letzten beiden Tore der Gäste fielen dann auch noch in den nächsten Minuten, wieder nach dem bekannten Muster und dem nötigen Glück, denn die langen Einwürfe von Fabian landeten sowohl beim 0:4 (58.), als auch beim 0:5 (61.) auf dem Kopf von Hilss. Die Führung sicher nicht unverdient, trafen die Gäste zwischen beiden Toren doch auch noch zweimal die Latte des TFV-Kastens, zunächst durch Yilmaz (59., aus 18m, TFV-Keeper Wellner mit den Fingerspitzen dran) und kurz vor dem fünften Gästetreffer durch Fabian (61., aus 25m).

 

Ähnlich wie in Halbzeit eins, berappelte sich der TFV nach diesem rasanten Zwischenspurt der Gäste aber wieder und kam in der 67. Minute durch einen strammen 17m-Schuss von Sascha Lechner, den der Gästehüter reaktionsschnell mit einer Hand parierte, zum ersten Torabschluss der zweiten Hälfte (67.). Den Ehrentreffer hätte dann Marcel Schwab nach schönem Zuspiel von Max Wolfheimer erzielen können, brachte am 5m-Raum den Ball aber nicht recht unter Kontrolle und konnte so zur Ecke geblockt werden (76.). Zum verdienten Ehrentreffer kamen die aufopferungsvoll kämpfenden schwarz-gelben dann aber doch noch in der 79. Minute, als sich erneut Wolfheimer auf links durchgesetzt hatte und vors Tor querpasste, wo Felix Weniger und Gunar Geitel versuchten den Ball über die Linie zu befördern, der Versuch von Geitel auf der Torlinie aber mit einem Handspiel vereitelt wurde, was folgerichtig zum Strafstoß führte. Diesen verwandelte Max Wolfheimer flach unten rechts zum 1:5 aus Sicht des TFV.

 

In den verbleibenden Minuten tat sich dann nicht mehr viel und der Unparteiische beendete pünktlich die Partie, in der sich der TFV II ordentlich verkaufte, aber aufgrund der personellen Situation an diesem Abend sicher nicht mehr erwartet werden konnte. Ein großes Kompliment sprach Coach Thomas Stein seinem Team im Anschluss dennoch aus, dass auch an diesem Abend sicher mehr Zuschauer aus den eigene Reihen verdient gehabt hätte, als die wenigen, die sich, wie auch leider bereits wenige Tage zuvor beim starken Heimspiel gegen Schwalheim, auf dem Hörgerner Sportgelände verloren.

 

Torfolge: 0:1 (46') Frederik Marcel Fabian, 0:2 (54') Faheem Mohammad, 0:3 (55') Florain Schiederig, 0:4, 0:5 (58', 61') Christian Hilss, 1:5 (79') Max Wolfheimer (HE.)

 

SR: Matthias Schmidt

 

TFV-Aufgebot: Michael Wellner – Felix Weniger, Adrian Düringer, Markus Zörb, Gunar Geitel, Michael Pusch, Sascha Lechner, Mario Puschner, Max Wolfheimer, Manuel Scheer, Marcel Schwab – Daniel Prenosil

TFV Ober-Hörgern I – FC Nieder-Florstadt I   3:3 (2:1)

Trotz des Fehlens der verletzten Yannick Polleichtner und Luca Boller und dem beruflich verhinderten Flo Hampel, konnte TFV-Coach Christian Teschner im Nachholspiel gegen Nieder-Florstadt fast die gleich Anfangself aufs Feld schicken wie beim Auswärtsspiel in Ostheim, einzige Änderung, Dennis Gattwinkel für Luca Boller.

 

Dennoch hatte man in den ersten Minuten etwas Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen, die Gäste so zunächst mit leichten Vorteilen. Die erste gefährliche Aktion hatte aber der TFV, initiiert vom während der gesamten Spielzeit von der Florstädter Defensive nicht in den Griff zu bekommenden TFV-Spielertrainer Christian Teschner, der am gegnerischen Strafraum den Ball eroberte, von Serbest Yousef diesen im Strafraum wieder zugespielt bekam, dann aber am gut reagierenden Gästeschlussmann aus ca. 14m scheiterte (12.). Die Partie vollends in den Griff bekam der TFV dann mit dem Führungstreffer durch Sven Lawall in der 15. Minute, der den Ball, nach einem Kopfball von Christian Teschner, den der Gästetorwart noch halten konnte, aus kurzer Distanz zum 1:0 über die Linie drückte. Diese Führung verdiente sich der TFV in der Folge, der dem Gegner nun sein Spiel aufdrückte und in der Defensive erneut nichts anbrennen ließ, vor des Gegners Tor in dieser Phase aber auch keine Gefahr erzeugen konnte.

 

Erste nennenswerte Aktion der Gäste sollte dann ein 22m-Schuss von Sancar sein, den er knapp über den Querbalken setzte (23.), beantwortet mit einem 17m-Schuss von Christian Teschner, ebenfalls knapp über den Kasten der Gäste (27.). Den überraschenden Ausgleich kassierte der TFV dann aus einer Standardsituation heraus, allerdings durchaus sehenswert. Einen aber zumindest zweifelhaften Freistoß zimmerte Alexander Ruf aus 22m unhaltbar genau ins Tordreieck zum 1:1 (32.). Der TFV antwortete aber prompt. Nachdem sich Christian Teschner im Strafraum der Gäste gegen zwei Gegenspieler durchsetzen konnte, brachte er die Kugel im zweiten Versuch vors Tor, wo Dominik Löbrich aus ca. 7m den Fuß hinhielt und zum 2:1 vollenden konnte (35.). Kurz darauf setzte Sven Lawall einen Kopfball nach einer Ecke noch am Tor vorbei (38.), ehe die Gäste mit einem weiteren gefährlichen Freistoß aus 17m durch Alexander Ruf, den Kevin Antmansky aber sicher zur Ecke abwehrte, die letzte nennenswerte Aktion vor der Pause hatten (42.).

 

Mit dem Beginn der zweiten Hälfte kam die Offensive des TFV dann aber immer besser ins Rollen. Kurz nach Wiederanpfiff bediente Alfredo Mitteis seinen Kapitän Andreas Sturm, der am Strafraumrand direkt quer zu Christian Teschner weiterleitete, der dann aus ca. 14m halb links mit dem schwächeren linken Fuß aussichtsreich vergab (47.). Fünf Minuten später spielte Christian Teschner Andreas Sturm am Strafraumrand halbhoch an. Den Volleyaufsetzer von Sturm wehrte der Gästekeeper nach außen ab, wo der mitgelaufene Serbest Yousef freistehend im Nachschuss aus kurzer Distanz am klasse reagierenden Florstädter Torwart scheiterte (52.). Die Riesenmöglichkeit, so etwas wie eine Vorentscheidung herbeizuführen, hatte wenig später der immer gefährliche, aber an diesem Abend ebenso glücklose Spielertrainer des TFV, als er plötzlich alleine vorm Tor der Gäste auftauchte, allerdings in den Boden trat und so der Ball harmlos in die Hände des Gästeschlussmanns kullerte (56.). Diese vermeintliche Vorentscheidung besorgte dann Sven Lawall mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend. Nach einem energischen Vorstoß bediente er zunächst den zur Halbzeit eingewechselten Basti Hampel, der aber alleine vorm Tor am erneut stark parierenden Sürer im Tor der Gäste scheiterte. Beim anschließenden Klärungsversuch schoss der Gästeverteidiger dem durchgelaufenen Sven Lawall die Kugel auf die Brust, von wo aus der Ball zum 3:1 im Winkel des Gästegehäuses landete (60.).

 

Der Tabellen-8. aus Nieder-Florstadt fand weiter kein Mittel gegen die sattelfeste TFV-Defensive und konnte nur bei Standards gefährlich werden, wovon einer nur 180 Sekunden später zum überraschenden Anschlusstreffer führen sollte. Ein Freistoß aus dem Halbfeld konnte von einem Angreifer an den langen Pfosten verlängert werden, wo Dickenberger von Sven Lawall nicht gehindert werden konnte, den Ball aus kurzer Distanz zum 2:3 aus Gästesicht über die Linie zu grätschen (63.). In der Folge mühten sich die Gäste weiter, das Spiel auszugleichen, blieben aber immer wieder in der Defensive des TFV hängen. Die Möglichkeiten, das Spiel zu entscheiden, bekam der TFV nun gegen die aufrückenden Gäste. Zunächst konnte ein Kopfball von Karrar Omar Jabbar nach einer Ecke kurz vor der Linie geklärt werden (66.), dann verfehlte Basti Hampel das Tor am langen Pfosten nach Zuspiel von Christian Teschner nur knapp (72.) und der Hörgerner Coach selbst vergab zunächst aus 16m (76., mit links knapp übers Tor), wenig später alleine vorm Tor (79., aus 5m knapp vorbei) und wieder nur drei Minuten weiter mit einem Pfostenkracher (82., aus ca. 10m halb rechts) weitere gute Gelegenheiten.

 

Die beste Möglichkeit, den Deckel drauf zu machen, sollte aber noch kommen. Nach einem tollen Zuspiel von Torsten Sturm, kämpfte sich Karrar Omar Jabbar in den Strafraum der Gäste, wo er im zweiten Versuch von den Beinen geholt wurde. Mit dem fälligen Strafstoß scheiterte aber Kapitän Andreas Sturm am besten Gästeakteur an diesem Abend, der die Ecke ahnte und den halbhoch getretenen Elfmeter entschärfen konnte (85.). Und so kam es, wie es fast immer kommen muss. Nach einem weit in den Strafraum des TFV geschlagenen Freistoßes, konnte im Gewühl die Kugel noch zur Ecke geblockt werden. Diesen Eckball nagelte Dickenberger am kurzen Pfosten per Kopf aus ca. 5m dann aber zum glücklichen 3:3 für die Gäste in den Winkel des TFV-Kastens (90.+2). In der verbleibenden Nachspielzeit sah Sven Lawall kurioserweise wegen vermeintlichen wiederholten Foulspiels die gelb/rote Karte vom Unparteiischen, hatte aber vorher nach Meinung aller keine gelbe Karte gesehen, letztlich blieb das aber nebensächlich.

 

Denn wenig später war Schluss und der TFV stand nach einer Klassepartie erneut quasi mit leeren Händen da. Die ohnehin schon prekäre Lage spitzt sich so weiter zu, der Versuch im Kellerduell am kommenden Sonntag gegen Wohnbach/Berstadt dreifach zu punkten, sollte basierend auf dieser Leistung aber durchaus gelingen.

 

Torfolge: 1:0 (15') Sven Lawall, 1:1 (32') Alexander Ruf, 2:1 (35') Dominik Löbrich, 3:1 (60') Sven Lawall, 3:2, 3:3 (63', 90') Philipp Dickenberger

 

Platzverweis: Sven Lawall (90'), Gelb-Rot nach wiederholtem Foulspiel

 

Bes. Vorkommnis: Andreas Sturm verschießt Foulelfmeter (85')

 

SR: Marius Löhr

 

TFV-Aufgebot: Kevin Antmansky - Sven Lawall, Dennis Gattwinkel, Miguel Roales Terron, Steffen Eller, Andreas Sturm (c), Torsten Sturm, Serbest Yousef, Alfredo Mitteis, Dominik Löbrich, Christian Teschner - Karrar Omar Jabbar, Dominik Löbrich, Peter Preller

TFV-Vereinsheft

Die 2. Ausgabe der WetterstadionNews der Saison 16/17
erschien zum Rückrundenauftakt am 12. März 2017!

 

Haben Sie Interesse an einer
Anzeige in unserem Vereinshef?

 

Ansprechparter

Florian Düringer

f.dueringer@tfv1972.de

B-Liga Nord | 28. Spieltag
SKV Beienheim II –
TFV Ober-Hörgern II

Do, 27. 4. 2017 · 18:30 Uhr
SR: Hans Peter Schön

Rasenplatz, Beienheim

A-Liga FB | 30. Spieltag
1. FC Rendel I –

TFV Ober-Hörgern I
So, 30. 4. 2017 · 15:30 Uhr
SR: Manfred Schmitt

Rasenplatz, Rendel

B-Liga Nord | 30. Spieltag
VfR Butzbach I –
TFV Ober-Hörgern II

So, 30. 4. 2017 · 15:00 Uhr
SR: Timo Kutzschebauch

Rasenplatz, Schrenzerstadion

Impressionen vom Karfreitag.