ENDSPURT!

Heute findet das letzte offizielle Training inklusive Spielersitzung der Saison statt. Der Fokus liegt klar auf dem entscheidenden Spiel am kommenden Sonntag in Nieder-Florstadt.
 

Bei einem Sieg gegen die Florstädter (11. Platz), bei denen es um nichts mehr geht, wäre der Relegationsplatz sicher. Im Falle einer zeitgleichen Niederlage des FSV Dorheim in Rendel, würde der TFV sogar, der zu Beginn des Jahres in vielen Augen schon so gut wie abgestiegen war, den Klassenerhalt sichern!!
 

Es ist definitiv alles noch möglich!!! Spannung pur!!! Also alle, denen der TFV am Herzen liegt und sich mit dem Verein verbunden fühlen: Auf nach Nieder-Florstadt und unterstützt die junge Teschner-Truppe. Anstoß: 15 Uhr

 

Um 13 Uhr bestreitet der TFV II im Vorfeld sein letztes B-Liga-Spiel, der in der nächsten Saison in der C-Liga wieder an den Start gehen wird. Die Mannen um Thomas Stein wollen sich erhobenen Hauptes aus der B-Liga verabschieden!

 

Im Anschluss an die letzten beiden Saisonspiele findet ab 18 Uhr die offzielle Saisonabschlussfeier für alle Aktiven, Funktionäre, Fans & Gönner des Verein statt! Für das leibliche Wohl ist gesorgt!

TFV Ober-Hörgern II – SG Reichelsheim/Bingenheim I  1:11 (0:4)

Krankheitsbedingte kurzfristige Absagen ließen den Kader der zweiten Mannschaft im bedeutungslosen letzten Heimspiel der Saison kurz vor Anpfiff der Partie erneut auf 12 einsatzfähige Spieler schrumpfen. Zudem verletzte sich Adrian Düringer im Laufe der ersten Hälfte, so dass bei frühsommerlichem Wetter über mehr als eine Halbzeit wieder nur gerade 11 Mann zur Verfügung standen.

 

Dass mit begrenztem Personal aber auch respektable Ergebnisse eingefahren werden können, zeigte die Elf um Kapitän Felix Weniger eine Woche zuvor in Melbach bei ähnlichen personellen Voraussetzungen, die ja in den letzten Wochen an der Tagesordnung waren und mit als ein Grund für den Abstieg zu nennen sind. An diesem Sonntag bekam man aber den Torjäger der Gäste, Tobias Stete, und den starken Artur Sterk im Mittelfeld nie in den Griff, so dass man sich nach 90 Minuten noch mal mit einer deftigen Klatsche für diese Saison vom Heimpublikum verabschieden musste. Die wäre so aber nicht nötig gewesen, denn gerade in der zweiten Hälfte spielte man zwar weiter gut mit und hatte Möglichkeiten zur Ergebniskosmetik, kam bei nachlassenden Kräften in der Schlussphase aber oft nicht schnell genug zurück und fing sich einen Konter nach dem anderen, die die Gäste kaltschnäuzig zu nutzen wussten, deren Defensive aber auch keineswegs so sattelfest, wie das Ergebnis vielleicht vermuten lässt.

 

Die erste gute Möglichkeit hatte dann auch der TFV II, als Sebastian Spindler nach Vorarbeit von Manu Scheer aus ca. 11m freistehend und leicht abgefälscht das SG-Gehäuse knapp verfehlte (2.). Den Torreigen eröffnete dann fast im direkten Gegenzug der später 6-fache Torschütze Tobias Stete, der nach einem langen Ball im Strafraum des TFV zwei Gegenspieler aussteigen ließ und frei vor TFV-Keeper Gunar Geitel die Kugel überlegt zum 0:1 ins lange Eck schob (3.). Nachdem dann TFV-Keeper Geitel gegen Unverzagt aus ca. 7m stark reagierte (7.), besorgte Ruppel kurz darauf das 0:2, als er unbedrängt aus ca. 12m halb rechts ins kurze Eck abschließen konnte (8.). In der Folge konnte sich der TFV wieder etwas stabilisieren und kam zu weiteren guten Gelegenheiten, Manu Scheer traf aus 16m aber nur die Latte des Gästegehäuses (12.) und Alexander Weil zielte bei einem Konter des TFV II nach Rückpass von Sebastian Spindler aus ca. 11m direkt auf den Gästekeeper (19.).  Im Gegenzug parierte TFV-Keeper Geitel stark gegen Stete, der aus ca. 7m frei zum Abschluss gekommen war (20.). Dass dann auf überschaubarem Niveau recht ausgeglichene Spiel hatte bis zum Pausenpfiff nur noch zwei Highlights zu bieten. Zunächst foulte Nils Brucker im eigenen 16er den agilen Artur Sterk, der den fälligen Strafstoß selbst zum 0:3 verwandelte (37.) und kurz vorm Seitenwechsel nickte Stete freistehend am langen Pfosten eine Flanke von Unverzagt zum 0:4 in die Maschen (44.).

 

Die erste Viertelstunde der zweiten Hälfte verschlief der TFV II dann wieder und kassierte in dieser Zeit zwei weitere Tore durch den Torjäger der Gäste. Einen schönen Spielzug durch die Hörgerner Hintermannschaft vollendete Stete in der 55. Minute aus ca. 8m halb rechts ins lange Eck zum 0:5 und 120 Sekunden später fiel ihm der Ball im Strafraum des TFV vor die Füße, traf die Kugel aus knapp 10m nicht mal voll, die aber dennoch im kurzen Eck zum 0:6 landete (57.). Danach berappelte man sich wieder etwas und die Partie gestaltete sich offener. In der teils auch löchrigen Abwehr der Gäste fand man nun auch hin und wieder Lücken. Nach einer guten Stunde nutzte eine solche Manu Scheer und passte zum freistehenden Sebastian Spindler, der aber am Abschluss gehindert werden konnte. Der Nachschuss von Alex Weil wurde zur Ecke geblockt. Diese brachte Frederik Rumpf maßgeschneidert an den Elfmeterpunkt, wo Marcel Schwab freistehend das Leder volley zum 1:6 in die Ecke des Gästetores setzte (63.). Kurz darauf tauchte wieder der schnelle Manu Scheer nach einem langen Ball alleine vorm Gästehüter auf, legte am Strafraumrand den Ball per Kopf vorbei, kam dann aber zu weit nach außen und die Hereingabe landete in den Armen des zurückgeeilten Gästeschlussmanns (64.).

 

Die Gäste zeigten sich bei der Verwertung der Chancen weiter effektiver und kamen im Gegenzug durch Artur Sterk zum 1:7, der nach feinem Pass in die Spitze aus ca. 11m halb rechts ins lange Eck traf (65.). Ein weiterer Doppelschlag war perfekt, als Stete nur zwei Minuten später am Strafraumrand den Ball zunächst über Libero Christian Wolf und dann noch über den aus seinem Tor gekommen TFV-Keeper hob und so zum 1:8 ins leere Tor schieben konnte (67.). Damit hätte es auch eigentlich gut sein können, man fing sich in dem munteren Spielchen aber noch drei weitere Treffer. Nachdem man erneut eine gute Gelegenheit hatte liegen gelassen, Manu Scheer scheiterte frei vorm Tor am klasse reagierenden Torwart der Gäste und den Nachschuss schob Sebastian Spindler an den Außenpfosten, bekam man erneut im direkten Gegenzug das 1:9, für das sich Sterk aus 11m verantwortlich zeichnete (77.). Zweistellig wurde es durch Ruppel, der nach einem langen Ball gegen weit aufgerückte TFVler die Kugel am Strafraumrand per Kopf über den aus seinem Kasten geeilten TFV-Keeper hinweg zum 1:10 ins leere Tor bugsierte (83.) und den Schlusspunkt markierte Stete in der Schlussminute mit seinem 33. Saisontor, als er freistehend aus ca. 10m einschieben konnte (90.).

 

Aufgrund der derzeitigen Situation sicher keine überraschende Niederlage, in der Höhe jedoch einige Tore zu heftig ausgefallen. Am letzten Spieltag gilt es, sich mit einer ordentlichen Leistung aus der B-Liga zu verabschieden beim Auswärtsspiel in Nieder-Florstadt, wo ja vor fast genau einem Jahr der Grundstein zum Aufstieg über die Relegation gelegt wurde.

 

Torfolge: 0:1 (3') Tobias Stete, 0:2 (8') Benjamin Ruppel, 0:3 (37') Artur Sterk (FE), 0:4 (44') Tobias Stete, 0:5, 0:6 (55', 57') Tobias Stete, 1:6 (63') Marcel Schwab, 1:7 (65') Artur Sterk, 1:8 (67') Tobias Stete, 1:9 (77') Artur Sterk, 1:10 (83') Benjamin Ruppel, 1:11 (90') Tobias Stete

 

SR: Oktay Akay

 

TFV-Aufgebot: Gunar Geitel – Christian Wolf, Felix Weniger, Markus Richter, Adrian Düringer, Frederik Rumpf, Nils Brucker, Marcel Schwab, Manuel Scheer, Alexander Weil, Sebastian Spindler – Marco Nösse

TFV Ober-Hörgern I – SSV Heilsberg I  5:1 (2:0)

Mit den derzeit gewohnten Umstellungen, diesmal fehlten neben den Langzeitverletzten noch Torsten Sturm und Wolfram Buss, dafür waren Miguel Roales Terron und Flo Hampel wieder mit an Bord, ging es in die Partie gegen das abgeschlagene Schlusslicht aus Heilsberg, die ja im Hinspiel Ende November ihren bisher einzigen Sieg einfahren konnten.

 

Diese schmerzliche Niederlage galt es zum einen gut zu machen, zum anderen konnte mit einem Sieg und entsprechenden Ausgängen auf den anderen Sportplätzen der Relegationsplatz erreicht werden. Diese Ausgangssituation merkte man den Mannen um Kapitän Andreas Sturm in den ersten Minuten auch an, denn der TFV legte gleich gut los und setzte den Gegner bereits in deren eigener Hälfte unter Druck. Dies hatte einige brenzlige Situationen am und im Strafraum der Gäste zur Folge, wovon eine bereits in der 5. Minute zu einem Strafstoß für den TFV führte, als Dominik Löbrich an der Torauslinie von den Beinen geholt wurde. Diesen verwandelte Peter Preller, der für Torsten Sturm in der Startelf neben Dennis Gattwinkel im zentralen Mittelfeld für Ordnung sorgte, gewohnt souverän mit kurzem Anlauf ins Eck zum 1:0 für seine Farben. Keine fünf Minuten später der zu diesem Zeitpunkt auch verdiente zweite Treffer des TFV. Spielertrainer Christian Teschner ließ sich im Laufduell mit seinem Gegenspieler nicht beirren und vollendete aus 11m überlegt ins Eck zum 2:0 (9.). Die Vorentscheidung hätte dann bereits wieder nur zwei Minuten später durch Felix Grossmann herbeigeführt werden können, sein Kopfball aus ca. 7m nach einem Eckball von Flo Hampel klatschte aber an den Pfosten des Gästegehäuses (11.). Die Ecke resultierte aus einer Rettungsaktion des Gästekeepers, der einen 10m-Schuss von Basti Hampel aus dem kurzen Eck kratzen konnte.

 

Die Gäste konnten sich in dieser Phase kaum befreien und mussten froh sein, nicht früh schon hoffnungslos zurückzuliegen. In der 18. Minute klärte ein Verteidiger vorm einschussbereiten Christian Teschner, der in der Mitte auf den Querpass von Flo Hampel lauerte, der zuvor von Dominik Löbrich mit einem feinen Heber in den Strafraum freigespielt wurde und in der 23. Minute fischte der Gästehüter einen Kopfball von Steffen Eller aus dem Tordreieck. Danach ließ der TFV unverständlicherweise merklich nach, was die Gäste zu ersten Ausflügen an den Strafraum der Teschner-Elf zu nutzen wussten. Mehr als ein Kopfball aus ca. 5m durch den freistehenden Baumann, den TFV-Keeper Kevin Antmansky aber reaktionsschnell am Pfosten von der Linie kratzen konnte (25.), sprang dabei zum Glück für den TFV aber nicht heraus. Zum Ende des ersten Abschnitts legte der TFV dann jedoch wieder zu, versäumte es aber erneut, aus den guten Möglichkeiten weiteres Kapital zu schlagen und so das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Zunächst strich ein Teschner-Kopfball nach Gattwinkel-Flanke knapp am Tor vorbei (38.), nach feiner Einzelleistung von Flo Hampel, der noch den Torwart umkurvte, wurde der Ball von einem Verteidiger noch von der Linie gekratzt (40.) und kurz vor der Halbzeit bediente der unermüdlich rackernde Dominik Löbrich im Strafraum Christian Teschner, der auch noch am Torwart vorbei ging, aus spitzem Winkel dann aber nur das Außennetz traf (44.).

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte schien sich der TFV seiner Sache etwas zu sicher und ließ die Gäste wieder ins Spiel kommen. Das nutzten diese in der 53. Minute zum Anschlusstreffer, als Tefiki eine Freistoßflanke vom Strafraumeck aus kurzer Distanz zum 1:2 einköpfen konnte. Diesen kurzen Höhenflug beendete dann eine Ko-Produktion von TFV-Kapitän Andreas Sturm und Spielertrainer Christian Teschner. Sturm flankte von der rechten Seite punktgenau vors Tor, wo Teschner die Kugel aus ca. 7m mit einem wuchtigen Kopfball unter die Latte zum 1:3 in die Maschen beförderte (58.).

 

Der TFV fortan wieder die tonangebende Mannschaft und man spürte nun, dass man keine weiteren Zweifel am Sieger dieser Partie aufkommen lassen wollte. Hinten stand man nun wieder sicher und vorne ergaben sich durch den ausgeübten Druck zwangsläufig Torgelegenheiten. In der 65. Minute versuchte es Teschner aus ca. 22m, der Schuss wurde aber sichere Beute des Gästeschlussmanns, ebenso wie Teschners Nachschuss in der 70. Minute, nachdem der Gästehüter zuvor bravourös gegen den eingewechselten Max Wolfheimer aus ca. 8m pariert hatte. Die beste Möglichkeit in dieser Phase ergab sich aber für Dominik Löbrich, der nach einer Hereingabe von Dennis Gattwinkel freistehend im 5m-Raum vorm leeren Tor die Kugel mit dem Kopf nicht traf, die so am langen Pfosten ins Toraus ging (73.). Nachdem dann Christian Teschner den ersten zu kurzen Rückpass von Ketterer zum eigenen Torwart nicht verwerten konnte, weil ihm der Gästekeeper das Leder vom Fuß stahl (76.), machte er es beim zweiten Versuch besser, erlief sich erneut die zu kurze Rückgabe des gleichen Spielers und donnerte die Kugel aus ca. 16m zum 4:1 ins lange Eck (77.). Die Partie damit entschieden und den Schlusspunkt setzte dann Flo Hampel mit dem 5:1 in der 89. Minute, als er plötzlich alleine Richtung Gästetor steuern konnte, am Torwart vorbeiging und das Leder ins leere Tor schob.

 

Der gute Schiedsrichter beendete wenig später die faire Partie, in der sich die Gäste trotz ihrer aussichtslosen sportlichen Situation, mit dem schon lange feststehenden Abstieg, vorbildlich verhielten. Der Sieg des TFV indes hochverdient, mit dem man nun tatsächlich auf den Relegationsplatz springen konnte, was vor einigen Wochen wohl keiner mehr für möglich gehalten hatte. Auch der direkte Klassenerhalt kann am letzten Spieltag noch sichergestellt werden, was aber einen Sieg in Nieder-Florstadt voraussetzt bei gleichzeitiger Niederlage des FSV Dorheim. Für Spannung ist also gesorgt am kommenden Sonntag auf dem Florstädter Sportgelände, wo der TFV auf zahlreiche Unterstützer hofft.

 

Torfolge: 1:0 (5') Peter Preller (FE.), 2:0 (9') Christian Teschner, 2:1 (53') Adrian Tefiki, 3:1, 4:1 (58', 77') Christian Teschner, 5:1 (89') Florian Hampel

 

SR: Dieter Hampel

 

TFV-Aufgebot: Kevin Antmansky – Dennis Gattwinkel, Felix Großmann, Peter Preller, Steffen Eller, Bastian Hampel, Andreas Sturm (c), Miguel Roales Terron, Florian Hampel, Christian Teschner, Dominik Löbrich – Karrar Omar Jabbar, Gunar Geitel, Max Wolfheimer, Nils Brucker, Alexander Weil

TFV-Vereinsheft

Die 2. Ausgabe der WetterstadionNews der Saison 16/17
erschien zum Rückrundenauftakt am 12. März 2017!

 

Haben Sie Interesse an einer
Anzeige in unserem Vereinshef?

 

Ansprechparter

Florian Düringer

f.dueringer@tfv1972.de

B-Liga Nord | 34. Spieltag
FC Nieder-Florstadt II –
TFV Ober-Hörgern II

So, 28. 5. 2017 · 13:00 Uhr
SR: Heiko Bott

Rasenplatz, Nieder-Florstadt

A-Liga FB | 34. Spieltag
FC Nieder-Florstadt I –
TFV Ober-Hörgern I

So, 28. 5. 2017 · 15:00 Uhr
SR: Bernhard Depta

Rasenplatz Nieder-Florstadt

SAISONABSCHLUSS-
FEIER

für alle Aktiven, Funktionäre, Gönner & Freunde des TFV
So, 28. 5. 2017 ab 18:00 Uhr
Wetterstadion Ober-Hörgern

Pfingstsonntag, 4. Juni 2017
von 9–19 Uhr

Vielfältiges Yoga-, Fitness- und Entspannungsangebot
max. 15 Teilnehmer/innen

Weitere Infos hier

TFV-Umwelttag 2017

Sportplatzpflege rund um
das Wetterstadion

Sa, 10. 6. 2017 · 10.00 Uhr
Wetterstadion Ober-Hörgern

Impressionen vom Karfreitag.