TFV Ober-Hörgern II

Spielberichte 2020/2021





KSV Bingenheim II – TFV Ober-Hörgern II  1:6 (1:3)

Norweger Modell – 9 gegen 9, 2 x 35 Min. (KSV Bingenheim II)

 

Zum ersten Spieltag der neuen Saison reiste das Reserveteam des TFV nach Bingenheim. Bereits im Vorfeld informierte der Gastgeber das man im „Norweger Modell“ 9 gegen 9 spielen möchte. Trainer Felix Weniger musste somit leider wieder einigen Spielern absagen.

 

Bereits in der ersten Minute gab es eine hundertprozentige Chance zu Verzeichnen. Sven Lawall passte beim Spielaufbau im Mittelfeld zum Neuzugang Florian Wirth. Aufgrund eines Platzfehlers konnte dieser den Ball nicht annehmen und der schnelle Stürmer Max Beyster spekulierte darauf. Er nahm die Kugel im vollem Lauf mit und kam kurz vor dem Strafraum zum Abschluss. Alexander Eberlein kam ihm bereits entgegen und konnte seine Mannschaft vor einem frühen Rückstand retten. Auf der Gegenseite kam Pascal Rohjan, nur eine Minute später, per Fallrückzieher zum Abschluss. Der Torwart Philip Stete hatte mit diesem Ball allerdings wenig Probleme und konnte ihn sicher fangen. Kurz darauf hatte erneut Pascal Rohjan die Führung auf dem Fuß. Nachdem er von Gunar Geitel steil geschickt wurde, kam er mit viel Tempo in den Strafraum. Er wollte den Ball über den herauslaufenden Stete lupfen, jedoch ging dieser nicht zu Boden und konnte somit parieren. Nach dem Befreiungsschlag der Abwehr ging der Ball weit bis in die Hälfte des TFV. Erneut musste Alex Eberlein aus seinem Kasten kommen und konnte gerade rechtzeitig vor Max Beyster klären.

 

Die Gäste aus Ober-Hörgern waren vom Anpfiff an das Spielbestimmende Team. Man verstand es gut bei neun gegen neun die Breite des Spielfeldes auszunutzen und brachte den Gastgeber ein ums andere Mal in Verlegenheit. Gunar Geitel versuchte es aus der Distanz und erneut konnte Keeper Philip Stete sicher zupacken. Kurz darauf brachte Johannes Oeljeschläger eine scharfe Flanke in den Strafraum und Stürmer Pascal Rohjan hielt seinen Fuß hinein. Er war allerdings wohl etwas überrascht das der Ball wirklich zu ihm durchkam und so ging der Ball am Tor vorbei. Ganz getreu der Fußballerweisheit „wer sie vorn nicht macht, bekommt sie hinten“ ging es dann weiter. Gabriel Viertel bediente Max Beyster, dieser ging an Routinier Sven Lawall vorbei und schoss mit dem Außenrist aufs lange Eck. Alex Eberlein versuchte geschickt das Tor beim Schuss kleiner zu machen konnte gegen diesen platzierten Schuss aber nichts ausrichten und es hieß 1:0.

Das war dann wohl der Weckruf für die Schwarz-Gelben. Denn nun spielte man sich in einen Rausch und jede Aktion in der gegnerischen Hälfte wurde gefährlich. Nur fünf Minuten nach der Führung des Gastgebers, war das Spiel durch einen Doppelschlag bereits gedreht! Wenngleich bei beiden Toren etwas Glück dabei war. Zuerst bediente Sven Lawall den sehr agilen Pascal Rohjan. Dieser konnte den Ball nicht kontrollieren und war zu einem Pressschlag mit einem Verteidiger gezwungen. Von dort ging das Leder zu Niklas Eckert der mit viel Geschwindigkeit frei auf das Tor zulaufen konnte. Er ließ den herauskommen Keeper stehen und schob zum 1:1 ein. Nur eine Minute später wurde Florian Wirth im Mittelfeld nicht attackiert und konnte mit dem Ball bis kurz vor dem Strafraum laufen. Er schoss dann aus circa 18 Metern eher harmlos aufs Tor, da er den Ball nicht voll traf. Der Bingenheimer Schlussmann ging mit den Knien zu Boden, um den kurz vor ihm aufsetzenden Ball aufzunehmen. Allerdings versprang das Spielgerät vom Boden so ungünstig wie nur möglich für ihn. Er konnte den Ball mit einem Reflex zwar noch erreichen aber den Einschlag nicht mehr verhindern – 1:2!

 

Weitere gute Möglichkeiten durch Pascal Rohjan hatte Philip Stete dann wieder sicher und auch Christian Erbe konnte mit seinem Kopfball ( Flanke Gunar Geitel) den Hüter nicht überwinden. Es brauchte dann bis zur 26. Minute um die hochverdiente Führung weiter auszubauen. Eine erneut sehr starke und scharfe Flanke von Jo Oeljeschläger drückte Pascal Rohjan mit dem Kopf über Linie zum 1:3. Zwei Minuten später hätte Florian Hampel weiter erhöhen können, aber er schoss alleinstehend, nach Zuspiel von Florian Wirth, nur über den Querbalken. Die letzte Chance der ersten Hälfte hatten in der 30. Minute die Hausherren. Erneut war es der schnelle Max Beyster der es im Alleingang versuchte. Alex Eberlein war allerdings auf dem Posten und konnte abwehren. Beim Nachschuss von Sascha Magel, musste er sich dann erheblich strecken, um den Ball noch zur Ecke zu lenken, die dann nichts einbrachte.

 

Die zweite Halbzeit begann dann nicht besonders gut. Viele Abspielfehler beider Mannschaften im Mittelfeld verhinderten einen ordentlichen Spielaufbau. So dauerte es bis zur 45. Minute bis wieder etwas nennenswertes passierte. Flo Hampel nahm einen hohen Ball aus knapp 20 Metern volley, doch erneut konnte der Bingenheimer Schlussmann sicher zupacken. Fünf Minuten später wurde Jo Oeljeschläger im Mittelfeld gefoult. Den fälligen Freistoß brachte Flo Hampel in den Strafraum, wo erneut Pascal Rohjan mit dem Kopf zum 1:4 einnetzte. Dies war dann wohl die Vorentscheidung. Der Gastgeber stellte sich mehr und mehr hinten rein und hoffte seinen schnellen Stürmer mit langen Bällen füttern zu können. So in der 55. Minute, als Max Beyster erneut Mutterseelen allein aufs Tor der Ober-Hörgerner zulief. Doch erneut konnte er, den an diesem Tag stark aufgelegten Alex Eberlein, im eins-zu-eins nicht überwinden. Zwei Minuten später trat Christian Erbe eine Ecke von der rechten Seite auf den ersten Pfosten in den Strafraum. Gunar Geitel hatte viel zu viel Platz und köpfte gekonnt den Ball ins Kurze Eck zum 1:5. Nach direktem Wiederanpfiff ging der Ball lang auf Chris Marvin Körner. Dieser schloss direkt ab und der TFV-Keeper lenkte den Ball wieder zur Ecke. Den Schlusspunkt dieser Partie setzte Florian Hampel auf Zuspiel von Gunar Geitel. Gunar vernaschte im Mittelfeld in Zinedin Zidane Manier zwei Gegenspieler und schickte Flo. Dieser lies sich allein vorm Torwart nicht beirren und vollstreckte trocken zum 1:6 Endstand.

 

Ein hochverdienter Sieg der Mannen von Felix Weniger, der mit seiner sehr zufrieden sein konnte. Nächsten Sonntag empfängt die Reserve im heimischen Wetterstadion die SG Rockenberg/Oppershofen II zum Derby. Anstoß ist um 13:00 Uhr.

 

Torfolge: 1:0 (12') Max Beyster, 1:1 (16') Niklas Eckert, 1:2 (17') Florian Hampel, 1:3, 1:4 (25', 51') Pascal Rojahn, 1:5 (59') Gunar Geitel, 1:6 (65') Florian Hampel

 

SR: Yannic Salomon (TuS Rockenberg)

 

TFV-Kader: Alexander Eberlein – Christian Wolf (c), Sven Lawall, Niklas Eckert, Gunar Geitel, Johannes Oeljeschläger, Florian Wirth, Florian Hampel, Pascal Rojahn – Christian Erbe, Gianluca Spanu, Lukas Schäfer

TFV Ober-Hörgern II– SV Blau-Weiß Espa I  3:1 (1:1)

 

Torfolge: 1:0 (20') Pascal Rojahn, 1:1 (24') Christopher Mank, 2:1, 3:1 (70', 88') Florian Hampel

 

SR: Günter Düsterwald (TSV Ostheim)

 

Gelb-Rot: Sven Lawall (90') 

 

TFV-Kader: Alexander Eberlein – Christian Wolf (c), Sven Lawall, Jannis Laspoulas, Niklas Eckert, Thomas Zimmermann, Gunar Geitel, Johannes Oeljeschläger, Marc Trivilino, Florian Hampel, Pascal Rojahn – Nils Wilke, Frank Krätschmer, Gianluca Spanu, Felix Weniger

TSV Ostheim I – TFV Ober-Hörgern II  1:1 (0:1)

 

Torfolge: 0:1 (17') Pascal Rojahn, 1:1 (79') Fabian Bruening

 

SR: Dietmar Gillmann (VfR Butzbach)

 

TFV-Kader: Nico Schneider – Sven Lawall, Jannis Laspoulas, Nhlanhla F. Shelembe, Bastian Hampel, Marc Trivilino (c), Thomas Zimmermann, Johannes Oeljeschläger, Cagatay Demikiran, Niklas Eckert, Pascal Rojahn – Frank Krätschmer, Christian Wolf, Mario Puschner, Gunar Geitel

C-LIGA 1 FB · 6. Spieltag

TFV Ober-Hörgern II –
SG Melbach/Dorheim II

27. 9. 2020 · 13:00 Uhr

Wetterstadion Ober-Hörgern
SR: Wulf Brix

A-LIGA FB · 6. Spieltag

TFV Ober-Hörgern I –
SKV Beienheim II

27. 9. 2020 · 15:15 Uhr

Wetterstadion Ober-Hörgern
SR: Heinz Deddner