Die Entwicklung unserer Jugendabteilung

JUGEND | TFV Ober-Hörgern

Unsere JSG Münzenberg

 

Die Jugendarbeit des TFV Ober-Hörgern begann im Jahre 1975 und hat bis heute sehr viel Engagement gefordert. Es hat sich jedoch gelohnt. Die Jugendarbeit hat dazu beigetragen, dass im Verein ununterbrochen Fußball gespielt wird, und zwar ohne finanzielle Zuwendungen an irgend einen Spieler.

 
Die Jugendarbeit des TFV Ober-Hörgern in den 40 Jahren kann sich sehen lassen. Wir haben sehr viele Freunde in anderen Fußballvereinen gefunden. Beide Seniorenmannschaften konnten von der guten Jugendarbeit der letzten Jahre profitieren und haben eine gezielte Verjüngung durch leistungswilliger junge Spieler erfahren.

 

Ein großer Dank gilt allen Eltern der Spieler, den vielen Betreuern und Trainern, die in all den Jahren mitgeholfen haben und es auch heute noch tun. Besonderer Dank gebührt den Mitgliedern des Jugendförderkreises, denn durch ihre finanziellen Zuwendungen wurden viele gemeinschaftliche Unternehmungen ermöglicht.

 

Heute ist die gesamte Stadt Münzenberg mit einbezogen. Die Fußballvereine FC Gambach, Traiser FC und TFV Ober-Hörgern bilden die JSG Münzenberg. Federführend ist der FC Gambach mit dem größten Spielerkader.

D-Jugend 1977 – Hintere Reihe von links: M. Döll, H. Ohly, D. Eiser, M. Jäger, J. Sames, M. Schmitt, S. Breiding. Vordere Reihe von links: Th. Düringer, F. Jäger, S. Rühl, R. Höcher, A. Horst, U. Fichtner

Die Siebziger Jahre (1975 bis 1979)

Die erste Jugendmannschaft wurde zusammengestellt, in dem man bei den Eltern um Verständnis für die Sache warb und darum bat, ihre Kinder ins Training zu schicken. Und alle kamen. Da wir in Münzenberg auf dem Handballsportplatz spielten, kamen auch viele Münzenberger Jugendliche hinzu.

Im ersten Pokalspiel in Stammheim verlor man mit 0:13. Der damalige Torhüter stand neben dem Pfosten und weinte bitterlich. Viele Jahre später entwickelte er sich zu einem der besten Torhüter der B-Liga. Es war unser „Langer“ Stefan Rühl. Auch ein gefürchteter Torjäger kam aus diesen Reihen und wurde später Torschützenkönig der B-Liga – Ralf Höcher. „Faxe“ Manni Schmitt wurde ein Inbegriff des Spielmachers und bestritt über 1000 Spiele für den TFV.

Etliche Spieler waren sogar regelrecht gefürchtet. „Eisenfuß“ Thomas Düringer oder die talentierten Jäger-Brüder, ohne die Leistungen der anderen Spieler zu schmälern.

 

Bereits 1977 wurde diese, von Dieter Düringer trainierte, D-Jugend Gruppensieger der Kreisklasse.

 

1978 wurde eine weitere Mannschaft unter Trainer Eckhard Gabriel gegründet.

D-Jugend 1979 – Hintere Reihe von links: A. Müller, O. Kaiser, Th. Fleischer, D. Engelmann, S. Breiding, S. Cueneyit, E. Gabriel (Trainer). Vordere Reihe von links: H. Reif, M. Heil, M. Kasten, D. Kettenberger, J. Kettenberger, B. Bayindir

Die Achtziger Jahre

In den 80er Jahren hielt der Zuwachs unvermindert an. 1980 spielten schon 3 Jugendmannschaften um Punkte und Tore. Eine E-Jugend unter der Leitung von Eckhard Gabriel und Karl Kaiser, eine C-Jugend trainiert von A. Breiding und W. Matthiowetz und eine B-Jugend unter Trainer D. Düringer.

E-Jugend 1980 – Hintere Reihe von links: R. Kaiser. M. Rühl, M. Masuhr. T. Walther. M. Meuser. J. Bingel, D. Düringer (Trainer). Vordere Reihe von links: S. Thiele, M. Becker. P. Alles, J. Schmitte, J. Schäfer, A. Müller

Aus dieser Mannschaft stammen Spieler, die auch heute noch bei den Fußballkennern einen guten Ruf genießen. Jörg Schäfer, ehemaliger Torjäger des TFV Ober-Hörgern (lange Zeit beim Landesligisten VFR Lich aktiv), Andy Müller (beim Nachbarverein FC Wohnbach), „Rühl, Alles, Reif" waren alles aktive Spieler in unseren Senioren-Mannschaften.

1981 wurde die erste A-Jugendmannschaft gemeldet. Sie wurde trainiert von Volker Düringer, Michael Belke und Bernd Horn.

A-Jugend 1981 – Hintere Reihe von links: D. Düringer (Trainer), G. Müller, E. Bender, F. Jäger, H. Ohly, J. Sames, R. Höcher, H. Hartmann (Trainer), M. Schmitt. Vordere Reihe von links: S. Taube, G. Rokahr, H. Unfried, E. Sagur, S. Rühl, V. Düringer

1983 wurde eine neue Jugend unter Trainer Ralf Höcher formiert. Es war erstmals eine F-Jugend, die auf dem Kleinfeld spielte. In dieser Mannschaft entwickelten sich Spieler, die heute noch für Schlagzeilen sorgen, wie z. B. Marco Boller, Sven Richter, Sven Lawall, Markus Richter und Peter Preller. Sogar die ersten Mädchen spielten Fußball: Edith Pappert Birgit Bütow und Stefanie von Ritter.


1984 ist der vorläufige Höhepunkt erreicht. Unter Leitung der Trainer und Betreuer Dieter Düringer, Helmut Hartmann (A-Jugend), Stefan Breiding und Stefan Rühl (B-Jugend), Eckhard Gabriel (C-Jugend), Ralf Höcher (E-Jugend) meldet der TFV Ober-Hörgern 4 Jugendmannschaften.

 

1985 wird die B-Jugend Kreismeister der Gruppe Nord.

B-Jugend 1985 – Hintere Reihe von links: Dieter Düringer (Trainer), M. Döll, M. Masuhr, J. Schäfer, M. Rühl, R. Kaiser, P. Alles. Vordere Reihe von links: A. Fichtner, A. Müller, J. Kettenberger, A. Staab, O. Kaiser, D. Kettenberger.

1987 erreichten 2 Mannschaften die Kreispokalendspiele in Friedberg. Die D-Jugend mit Trainer Wolfgang Düringer unterlag Rosbach mit 3:6. Die E-Jugend unter Dieter Düringer musste sich ebenfalls Rosbach mit 0:4 beugen.

D-Jugend 1987 – Hintere Reihe von links: W. Düringer (Trainer), Ch. Felber, M. Boller, A. Wiesenbach, S. Richter, Ch. Schwab. Vordere Reihe von links: K. Bröder, P. Hüttl, S. Engelmann, C. Bolz.
E-Jugend 1987 – Hintere Reihe von links: D. Düringer (Trainer), J. Rinn, D. Jazbinsek, B. Jazbinsek, S. Lawall, T. Langsdorf. Vordere Reihe von links: P. Preller, J. Kahl, M. Wahl, C. Wahl, A. Müll.

1988 wurde die Spielgemeinschaft Ober-Hörgern/Trais/Eberstadt gebildet. 1989/1990 kommt der FC Gambach zur JSG.

Die Neunziger

1990 wird die E-Jugend der neuen JSG unter den Trainern Eckhard Gabriel und Burkhard Ohly Kreismeister, Kreispokalsieger und Vizekreismeister in der Halle. Daniela Karl spielte als Mädchen bis hin zur C-Jugend sehr erfolgreich Fußball. In 215 Jugendspielen schoss sie 172 Tore!!!


1991 wird die C-Jugend der JSG Gambach unter Trainer Reinhard Müller Kreismeister durch einen 3:1 Sieg über den SV Nieder-Weisel/Ostheim. Diese Mannschaft blieb bis zur A-Jugend zusammen. Hier verließen Roger Baldauf und Frank Mann den Verein in Richtung A-Jugend-Hessenliga.

C-Jugend 1990/91 – Hintere Reihe von links: B. Jazbinsek, A. Schmid, R. Baldauf, J. Gorr, F. Mann, Ch. Staab, D. Jazbinsek, J. Lichtenthäler, R. Müller (Trainer). Vordere Reihe von links: S. Leitner, C. Hoeg, T. Montag, J. Heussner, S. Lawall.

Später gingen aus dieser A-Jugend folgende Jugendliche in die Seniorenmannschaften des TFV Ober-Hörgern über: Sven „Lalle“ Lawall, Peter Preller, Dejan Jazbinsek, Benjamin Jazbinsek, Carsten Hoeg, Sven Linnarz, Jan „Gummi“ Schrader, Michael Daub, Jens Lichtenthäler und Alexander Weil. Später kamen noch Kai-Uwe Düringer und Oliver Ullmann dazu.

C-Jugend 1993 – Hinten von links: D. Düringer (Trainer), P. Wagner, T. Sturm, D. Karl, T. Felber, J. Daub, P. Alles, P. Gabriel, B. Fabian, T. Ohly, B. Ohly (Trainer). Vorne von links: J. Pfeffer, F. Wiesner, F. Großmann, J. Langsdorf, J. Weil

1996 wird die B-Jugend SG Ober-Hörgern nach einem spannenden Endspielsieg mit 5:2 über die SG Florstadt Kreismeister.

A-Jugend 1997 – H. v. l.: H. Strobel, R. Graziano, F. Großmann, T. Sturm, B. Schrader, P. Alles. M. v. l.: Plischka, O. Ullmann, B. Jung, P. Gabriel, J. Daub, D. Düringer. V. v. l.: C. Wolf, A. Dudley, Yong-W. Shim, K.-U. Düringer, B. Fabian, H. Schneider

Aus der A-Jugend von 1997 fügten sich Torsten Sturm, Björn Schrader, Oliver Ullmann und Kai-Uwe Düringer nahtlos in die Seniorentruppe ein. Torsten Sturm löste einige Jahre später Markus Weißenfels, nach dessem Karriereende, als Kapitän der 1. Mannschaft ab. Roman Graziano und Christian Wolf stießen später von den Nachbarvereinen Traiser FC und FC Gambach dazu.

Spieler des TFV Ober-Hörgern aus der C-Jugend der JSG Gambach/Ober-Hörgern 1997 – Hintere Reihe von links: E. Gabriel (Trainer), F. Düringer, A. Zörb, S. Laue. Vordere Reihe von links: S. Wolf, J. Görlach, A. Sturm. Auf dem Bild fehlt Daniel Düringer.

In den darauffolgenden Jahren war ein tendenzieller Rückgang in den Jugendmannschaften zu verzeichnen. Immer weniger Jugendspieler rückten in die Seniorenmannschaften nach. Im Jahrtausendwechsel waren es Andreas Sturm, Andreas Zörb, Sebastian Wolf, Florian Düringer und Sebastian Laue, die in die 1. und 2. Mannschaft aufrückten, und einige dadurch gleich Bezirksliga schnupperten durften.

F-Jugend 1997 – Hintere Reihe von links: P. Grimm (Betreuer), F. Lübbers, J. Gerum, M Zörb, A. Massaeli, M. Massaeli, D. Sann, P. Blumör (Betreuer). Vordere Reihe von links: S. Kehm, D. Pistorius, T. Müller, M. Krause.
Bambini-Jugend. Hinten von links: A. Debus (Betreuer), M Klotz, J. Grimm, C. Müller, D. Pistorius, D. Weckmann, R. Höcher (Betreuer). Vorne von links: M. Pistorius, S. Kehm, Y. Polleichtner, J. Höcher, M.-A. Debus, M. Boller, J. Blumör.

Mit Jannick Grimm, Yannick Polleichtner und Marcel Boller waren die letzten Jugendspieler, die von der (G-) F-Jugend an den kompletten Jugendbereich durchliefen und in den Seniorenkader stießen.

 

Da immer weniger Betreuer vorhanden waren, der Nachwuchs und das Interesse in Ober-Hörgern Fußball zu spielen zurückging, wurde der Ruf nach immer umfangreicheren Jugendspielgemeinschaften größer. In unserem kleinen Verein waren Jugendspieler nur noch noch in kleinen Gruppen vorhanden, die in mit ihren Freunden in Gambach oder Trais-Münzenberg kickten.

WEIHNACHTSFEIER 2017
Abteilung Fußball

16. 12. 2017 · 19:00 Uhr

Clubheim Ober-Hörgern

RONDO-Verkaufsshow 

Vereinssponsoring

2. 3. 2018 · 19:30 Uhr

Clubheim Ober-Hörgern